Vermeintlicher Defekt

Autofahrerin glaubt, Blinker sei kaputt: Mechaniker baff, als er Ursache herausfindet

Autofahrerin glaubt Blinker sei kaputt: Mechaniker baff als er Ursache herausfindet
+
Eine Frau glaubte der Blinker an ihrem Auto sei kaputt - doch der Werkstatt-Besuch war eigentlich nicht nötig.

Wenn der Blinker am Auto defekt ist, ist das ärgerlich. Eine Autofahrerin glaubt, das sei bei ihr der Fall, doch der Mechaniker findet einen anderen Grund.

  • Ein funktionierender Blinker ist eine notwendige Voraussetzung, damit ein Auto verkehrstüchtig ist.
  • Wenn dieser defekt ist, sollte man umgehend eine Werkstatt aufsuchen.
  • Eine Autofahrerin tat genau dies, doch sie hätte sich den Besuch sparen können.

Autobesitzer müssen stets dafür sorgen, dass ihre Fahrzeuge einwandfrei und sicher funktionieren. Hierzulande gibt es die Hauptuntersuchung*, die regelmäßig durchgeführt werden muss. Doch was tun, wenn die HU noch nicht ansteht und der Blinker plötzlich nicht mehr richtig funktioniert? Dieser sollte schleunigst repariert werden.

Eine Autofahrerin bemerkte an ihrem Fahrzeug, dass ihr Blinkschalter nicht richtig funktionierte. Prompt suchte sie daraufhin eine Werkstatt* auf, doch der Mechaniker konnte nur staunen.

Blinker am Auto "kaputt": Echter Grund sorgt für Kopfschütteln

Die Frau erklärte ihr Problem vor Ort: Der Blinkschalter hinter ihrem Lenkrad würde einfach nicht einrasten, immer wenn sie rechts blinken* wollte. Ein sehr ärgerlicher Defekt, vor allem dann, wenn man die Ursache dafür nicht erkennen kann. Besonders Laien tun sich in solchen Fällen schwer, dem Problem auf den Grund zu gehen. Doch in diesem Fall war die Expertise des Mechanikers überhaupt nicht nötig - wohl fast jeder andere Autofahrer hätte den "Defekt" auf Anhieb erkennen und beheben können. Der Mechaniker teilte auf Reddit ein Video, indem er sich der Sache annimmt.

Customer stated, her turn signal is broke (xpost from r/justrolledintotheshop) from r/IdiotsInCars

Man fragt sich eigentlich nur, wie die Frau nicht selbst auf die Lösung ihres Blinker-Problems kommen konnte. Am Schalter hat sie nämlich ein kleines Fläschchen Desinfektionsmittel gehängt. Zwar mag diese nur ein geringes Gewicht haben, trotzdem verhindert es, dass der Blinkschalter einrasten kann. Der Mechaniker wird einerseits froh gewesen sein, über die wohl einfachste Reparatur in seinem Leben, andererseits wird der Vorfall wohl für Kopfschütteln gesorgt haben.

Lesen Sie auch: Wofür haben Autos schwarze Punkte auf der Windschutzscheibe?

Daran erkennen Sie, ob Ihr Blinker wirklich kaputt ist

Ein defekter Blinker ist in den meisten Fällen auch für den Laien erkennbar. Normalerweise ändert sich dabei die Geschwindigkeit der Kontrolllampe beim Blinken. Sie leuchtet in kürzeren Intervallen und auch das ertönende Klick-Geräusch wird schneller. Die Ursache dafür kann zum Beispiel eine defekte Glühbirne oder ein Wackelkontakt sein. Gerade bei älteren Fahrzeug-Modellen kann letzteres hin und wieder vorkommen.

Auch interessant: Wechsel von Winter- auf Sommerreifen: Das müssen Auto-Besitzer beachten.

ök

Warnleuchten im Auto und was sie bedeuten

Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Plötzlich blinkt und leuchtet es im Cockpit! Die Symbole und Kontrolllichter am Armaturenbrett zeigen an, ob dem Auto technisch etwas fehlt. Allerdings, ist es wichtig zu wissen, was die Lämpchen bedeuten. Hier die wichtigsten Kontrollleuchten im Auto: © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Motoröldruck zu niedrig. Motor abstellen. Ölstand prüfen und gegebenenfalls nachfüllen - hilft aber nicht immer. Meist muss der Wagen in eine Werkstatt geschleppt werden. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Ölmangel, Ölstand überprüfen und nachfüllen - sonst droht Motorschaden. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Anschnallzeichen: Einer oder einige der Fahrgäste sind nicht angeschnallt. Das Symbol leuchtet auch auf, wenn eine schwere Tasche auf dem Sitz steht. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme bei der Stromversorgung: Generator defekt oder eine elektrische Verbindung unterbrochen. Motor nicht ausschalten und zur nächsten Werkstatt. NICHT weiterfahren bei elektrischer Servolenkung (Lenkkraftunterstützung kann ausfallen) oder gerissener Keilriemen (Motor kann überhitzen). © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme mit der Bremse. Brennt dieses Licht auch bei gelöster Handbremse, droht große Gefahr. Zu wenig Bremsflüssigkeit oder die Beläge sind bis aufs Metall runter. Sofort anhalten und Pannendienst rufen. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Motor ist überhitzt. Kühlwasser reicht nicht mehr. Anhalten und abkühlen lassen. Danach unbedingt in die Werkstatt. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Reifendruckkontrollsystem meldet zu niedrigen Reifendruck. Eventuell harmlos, wenn das Symbol nach dem Reifenwechsel leuchtet (fehlende Kalibrierung) - mehr in der Betriebsanleitung. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Störung im Rückhaltesystem. Funktionsversagen des Airbags/ Gurtstraffers bei Unfall möglich - sofort in die Werkstatt. Symbol leuchtet auch bei deaktiviertem Beifahrerairbag (wg. Kindersitz).  © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Bremsbeläge sind abgefahren und sollten demnächst erneuert werden. Weiterfahren möglich. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm) ist aktiv - oft auf nassen und vereisten Straßen. Vorsichtig lenken, keine Vollbremsung machen und Fuß vom Gas nehmen. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme mit der Motorsteuerung. Der Schadstoffausstoß kann erhöht sein. Symbol leuchtet auch, wenn die Lambdasonde defekt ist oder ein Marder ein Kabel beschädigt hat. Umgehend in die nächste Werkstatt fahren. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Nebelschlussleuchte ist eingeschaltet. In Deutschland nur erlaubt, wenn die Sicht durch Nebel geringer als 50 Meter ist. © ADAC

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.