Frau überlebt dieses Unglück

Felsbrocken begräbt Lupo unter sich

+
Ein Wunder! Die Lupofahrerin wurde durch die umfliegenden Splitter nur leicht verletzt.

Breisach - Unfassbar! Mit voller Wucht hatte ein Felsbrocken das Dach und die Frontscheibe eines Lupos zertrümmert. Doch die Autofahrerin kam mit leichten Verletzungen davon.

Der Felsbrocken hatte sich aus noch unbekannter Ursache aus einer Felswand gelöst.

Diese Autofahrerin muss einen großartigen Schutzengel gehabt haben, als am Dienstagabend ein Felsbrocken auf ihren VW-Lupo stürzte. Der Stein zerschmetterte das Dach und durchschlug die Frontscheibe des Kleinwagens. Doch die 31-Jährige hatte enormes Glück als das Unfassbare geschah: Sekunden vorher war sie ausgestiegen und stand nur einige Meter von dem Wagen entfernt. Umherfliegende Glassplitter und Autoteile verletzten die Frau nur leicht. Der Felsbrocken war aus etwa zehn Metern in die Tiefe auf eine Wohnstraße gekracht. Die Ursache ist, laut Polizei noch unklar. Am Auto entstand Totalschaden. 

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.