Größer, stärker und sparsamer

Das neue VW Beetle Cabrio: So viel kostet es

+
VW Beetle Cabrio ist ab 21.350 Euro zu haben.

Ende November beginnt für Carbio-Fans der Frühling: Das neue VW Beetle Cabrio feiert Weltpremiere auf der Autoshow in Los Angeles (30. November bis 9. Dezember 2012). Hier die ersten Fotos und Infos:

Käfer-Fans werden sich freuen. Das neue VW Beetle guckt niedlich aus seinen Kuller-Augen. Charme hat auch das klassische Stoffverdeck. Innerhalb von genau 9,5 Sekunden öffnet und schließt sich das Verdeck während der Fahrt sogar bis Tempo 50. Eine Persenning wird mitgeliefert. Der Kofferraum fasst 225 Liter und verfügt über eine Durchlademöglichkeit. Für die Sicherheit bei einem Crash soll ein Überrollbügel sorgen. Dabei fädelt sich das Dach kompakt hinter den Rücksitzen zusammen und optimiert so die Sicht nach hinten.

Für ein kraftvolles und maskulineres Aussehen haben die Autobauer an den Proportionen gefeilt: Das neue Cabrio ist 4,30 Meter lang und damit um 15 Zentimeter länger als der New Beetle. Mit 1, 80 Meter in der Breite hat das Cabrio um 8,4 Zentimeter zugelegt. Dafür ist der Beetle in der Höhe um 2,9 Zentimeter auf 1,43 Meter geschrumpft. 

Das neue Beetle Cabrio

Beetle Cabrio Modell 2013 Käfer
Das neue Beetle Cabriolet: Käfer-Fans werden sich freuen. Der neue VW Beetle guckt niedlich aus seinen Kuller-Augen. © VW
Beetle Cabrio Modell 2013 Käfer
Das Beetle Cabrio wird serienmäßig mit einer Persenning ausgeliefert, die das abgelegte Verdeck auf Wunsch formschön verpackt. Eine umlaufende Chromleiste akzentuiert die Trennung von Stahl und Stoff. © VW
Beetle Cabrio Modell 2013 Käfer
Das neue Beetle Cabrio ist ab November in Deutschland bestellbar. Die Preise starten bei 21.350 Euro. © VW
Beetle Cabrio Modell 2013 Käfer
Innerhalb von zehn Sekunden öffnet und schließt sich das Verdeck bei einer Fahrtgeschwindigkeit von 50 km/h. © VW
Beetle Cabrio Modell 2013 Käfer
Das neue Beetle Cabriolet © VW
Beetle Cabrio Modell 2013 Käfer
Das neue Beetle Cabriolet © VW
Beetle Cabrio Modell 2013 Käfer
Das neue Beetle Cabriolet © VW

Fünf Motoren stehen zu Wahl: Drei Benziner vom 1,2-Liter-TSI mit 105 PS, 1,4 Liter TSI mit 160 PS und ein 2,0-Liter-TSI mit 200 PS. Als Diesel bietet VW den 1,6-Liter-TDI mit 105 PS und den 2,0-Liter-TDI mit 140 PS an.

Der Verbrauch soll je nach Motor und Leistung bei 5,1 Liter bis 7, 9 Liter auf 100 Kilometer liegen.

Das neue Beetle Cabrio ist ab November in Deutschland bestellbar. Die Preise starten bei 21.350 Euro. Der offene Viersitzer ist damit 4.400 Euro teuerer als die geschlossene Variante.

ml/VW

Mehr zum Thema:

VW Beetle: Neue Power statt Flowerpower

Der neue Beetle: Zurück in die Zukunft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.