BMW Top bei „International Bike Of The Year 2011“

+
BMW Top bei „International Bike Of The Year 2011“

Kraft, Raffinesse und jede Menge Spaß - Die K 1600 GT überzeugte die Fachpresse durch die einzigartige Kombination aus Komfort, Performance und dem Einsatz innovativer Technologien.

Die ausgereifte Technik – neben ABS, Traktionskontrolle und Navigationssystem erhöhen adaptives Kurvenlicht und das elektronisch geregelte Fahrwerk mit verschiedenen Fahrmodi die aktive Fahrsicherheit­ – macht die K 1600 GT zum unvergleichlichen Tourenmotorrad.

Auf der Straße besticht die K 1600 GT durch ihr agiles Fahrwerk und ihr außergewöhnlich leichtes Handling. All das beschere dem Fahrer ein einzigartiges Fahrerlebnis und überzeuge sowohl anspruchsvollste Touren- als auch Sportfahrer.

BMW K 1600 GT: „International Bike Of The Year 2011“

BMW K 1600 GT ist “International Bike Of The Year 2011”. © BMW
BMW K 1600 GT ist “International Bike Of The Year 2011”. © BMW
BMW K 1600 GT ist “International Bike Of The Year 2011”. © BMW
BMW K 1600 GT ist “International Bike Of The Year 2011”. © BMW
BMW K 1600 GT ist “International Bike Of The Year 2011”. © BMW
BMW K 1600 GTL auf Platz 4. © BMW
Die BMW S 1000 RR (Foto) teilt sich mit der Kawasaki ZX 10R (je 16 Punkte) Platz 5. © BMW

Die K 1600 GTL wurde bei der Wertung separat betrachtet und überzeugte ebenfalls mit dem vierten Platz, gefolgt von der S 1000 RR die sich den fünften Platz mit der Kawasaki ZX-10R teilt. Mit drei Modellen unter den ersten fünf Plätzen überzeugt die Marke BMW Motorrad als Ganzes.

Die Ergebnisse der IBOTY 2011

1) BMW K 1600 GT (41 Punkte)

2) Ducati Diavel (32 Punkte)

3) Aprilia Tuono V4 APRC (22 Punkte)

4) BMW K 1600 GTL (18 Punkte)

5) BMW S 1000 RR und Kawasaki ZX 10R (je 16 Punkte)

Bei der IBOTY 2011 haben folgende Zeitschriften teilgenommen: Australian Motorcycle News (Australien), Auto By (Japan), Autocar India (Indien), Bike (Skandinavien), Bike (UK), Cycle World (USA), Der Reitwagen (Österreich), Inmoto (Italien), KicXstart (Niederlande), Kiwi Rider (Neuseeland), La Moto (Spanien), Maximoto (Frankreich), Moto Kultur Asien (Malaysia und Singapur), Moto (Griechenland), Moto Journal (Kanada), Moto & Loisirs (Belgien), Moto Mag (Israel), Motoraj (Tschechische Republik), Motoron (Türkei), MotoSi (Slowenien), MotorWereld (Belgien), PS Magazin (Deutschland), Revista Moto (Mexiko), SuperBike (Südafrika), Swiat Motocykli (Polen).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.