Luxus-Geländewagen

Bentley SUV: erstes Foto vom Luxus-Offroader

+
Das ist das erste Foto vom neuen Bentley SUV.

Im November erst hatte die VW-Nobeltochter Bentley grünes Licht für seinen neuen Luxus-SUV gegeben. 2016 soll der Bentley SUV über die Straße rollen und die kauffreudige Oberschicht begeistern. 

Mit dem neuen SUV (englisch für Sport Utility Vehicle) will sich der britische Autobauer in der Liga der exklusiven Nobelschlitten weiter etablieren. Der Geländewagen soll - ganz im Sinne von Bentley - natürlich das luxuriöseste und leistungsstärkste Modell auf dem Markt werden. "Es wird ein völlig neues Segment in dem SUV-Markt zu schaffen", so Bentley-Chef Dr. Wolfgang Schreiber auf einer Pressekonferenz.

In den nächsten drei Jahren will die britische VW-Tochter 800 Millionen Pfund (930 Millionen Euro) am Stammsitz in Crewe Großbritannien investieren. Dort sollen laut Unternehmen dann jährlich 3.000 Bentley SUV vom Band rollen.

ml

Mehr zum Thema:

Bentley baut neuen SUV in Großbritannien

Very British: Der neue Bentley fürs Gelände

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.