Blaues Duo von VW soll beim Sparen helfen

+

Volkswagen Nutzfahrzeuge bringt zwei neue Blue-Motion-Modelle auf den Markt: Mit Transporter und Crafter werden erstmals eigenständige Spritsparmodelle im gewerblichen Bereich angeboten.

Der Transporter Blue Motion – ein Kastenwagen mit Normaldach – verfügt über den 2.0-TDI-Motor mit 84 kW / 114 PS. Neben Motor-Start-Stopp-System, Rekuperation, rollwiderstandsoptimierten Reifen sowie aerodynamischen Maßnahmen verfügt der Blue Motion über ein speziell angepasstes Fünfgang-Getriebe sowie ein darauf abgestimmtes Motormanagement.

Mit einem Verbrauch von 5,6 bis 7,5 Litern Dieselkraftstoff pro 100 Kilometer und einem CO2-Ausstoß von 166 Gramm pro Kilometer benötigt er 0,4 Liter weniger als das bisher sparsamste Modell, der ältere Transporter 2.0 TDI mit Blue Motion Technology.

Ebenfalls bestellbar ist der neue Crafter Blue Motion. Er steht in den Leistungsvarianten 80 kW / 109 PS und 100 kW / 136 PS zur Wahl. Das kleine Triebwerk begnügt sich mit durchschnittlich 6,5 bis 7,9 Litern Diesel auf 100 Kilometer, das große mit 7,7 bis 8,6 Litern. Der CO2-Ausstoß beträgt 184 beziehungsweise 210 Gramm pro Kilometer.

Auf Basis eines Crafter 30 Kasten mit Normaldach und kurzem Radstand wurden auch hier die Sprit sparenden Elemente Start-Stopp-System mit Energiemanagement und Rekuperation, rollwiderstandsoptimierte Reifen, Geschwindigkeitsregelanlage sowie eine Drehzahl absenkende, länger übersetzte Hinterachse kombiniert. Sowohl Transporter als auch Crafter Blue Motion unterscheiden sich durch eine Plakette an Kühlergrill und Heck sowie einen eigenständigen Sitzstoff von den übrigen Modellen ihrer Serien. (ampnet)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.