Bling! Bling! Bugatti Veyron

+
Mansory setzt seiner Veredelungskunst nun die goldene Krone auf un d veredelt den Bugatti Veyron 16.4 in seiner Linea Vincerò d'Oro.

Das neue Stück von der Tuning-Firma Mansory ist an Glanz kaum zu überbieten. Im Bugatti Veyron Linea Vincerò d'Oro verführt ein Prinz vielleicht die Goldmarie.  

Der Bugatti Veyron 16.4 ist ab 1,3 Miliionen Euro zu haben. Es scheint eine Kunst zu sein einen Luxuswagen noch zu veredeln. Doch Mansory setzt dem eine goldene Krone auf und verwandelt den Bugatti Veyron mit einer goldfarbenen Speziallegierung zum Unikat Linea Vincerò d’Oro.

Neben einem Faclift setzt Mansory goldfarbene Akzente: Leichtmetallrädern im Turbinendesign, Bogengrill mit dem stilisierten „Vincerò-V“, Türgriffe, Rückspiegelkappen und sogar der Tankdeckel glänzen. Ebenfalls schimmern die Abdeckungen der Scheinwerferwaschdüsen, die Einfassungen der Tagfahr-LEDs und die Zierstreben auf dem Dach in edlem Goldglanz.

Bugatti Veyron Linea Vincerò d'Oro

Foto

Nahezu alle Karosseriekomponenten sind aus ultraleichtem und hochfestem Karbon gefertigt. Im Karbon wurde ein Kupferfarben eingewebt um den metallischen Effekt noch zu verstärken.

Die gesamte Fahrgastzelle erstrahlt im goldenen Licht der Wohlfühlbeleuchtung und setzt die hochwertigen Karbon-applikationen sowie das speziell geprägte Leder gekonnt in Szene. Sportlich und griffig präsentiert sich das in neuer Ergonomie gestaltete Airbaglenkrad mit integrierten Schaltwippen und vergoldeten Elementen. Auch in der Türverkleidung und in der Mittelkonsole finden sich goldene Metalllegierungen auf den Zierleisten.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.