Blogger vergeben „Auto Award“

+
Blogger vergeben „Auto Award“: Der Mercedes-Benz SLS AMG Roadster gehört zu den Gewinnern.

Die Netzgemeinde hat abgestimmt: Erstmals sind im Internet die "Blogger Auto Awards 2012" vergeben worden. In verschiedenen Kategorien vergaben 24 Blogger ihre Punkte vergeben.

"Blogger Auto Awards 2012"

  • Volkswagen Up (Minicars)

Einer für alle: Der neue VW Up

Der neue VW Up
Kleines Auto - große Hoffnung: VW bringt im Dezember einen ganz Kleinen auf den Markt: den Up. Der Winzling soll an den Erfolg vom Käfer anknüpfen und auch für jeden erschwinglich sein. © VW
Der neue VW Up
Kleiner Riese: Mit 3,54 Metern Länge und 1, 64 Metern Breite gehört der Up zu den kleinsten viersitzigen Autos. Hoch ist der Volkswagen 1,48 Meter. © VW
Der neue VW Up
Das Interieur ist sehr klar und übersichtlich. © VW
Der neue VW Up
Besonders edel ist das Dash Pad, die Armaturen-Querspange vor dem Fahrer und Beifahrer. © VW
Der neue VW Up
Neu an Bord eines Volkswagen ist das System maps + more, ein mobiles Portable Infotainment Device (PID). © VW
Der neue VW Up
Preise nannte VW jedoch noch nicht. © VW
Der neue VW Up
Der Erbe des Lupo wird von einer neuen Generation von Dreizylinder-Benzinmotoren angetrieben. Sie leisten 44 kW / 60 PS und 55 kW / 75 PS. © VW
Der neue VW Up
Als Version mit Blue Motion Technology, die unter anderem ein Start-Stopp-System bietet, liegen die Normdurchschnittsverbräuche bei 4,2 Liter bzw. 4,3 Liter pro 100 Kilometer. Beide 1,0-Liter-Motoren unterschreiten damit die Emissionsgrenze von 100 Gramm CO2 pro Kilometer. © VW
Der neue VW Up
Optional ist der VW Up mit City-Notbremsfunktion erhältlich: Sie wird automatisch bei Geschwindigkeiten von unter 30 km/h aktiv und registriert per Lasersensor die Gefahr einer drohenden Kollision. Je nach Tempo und Situation kann die Notbremsfunktion via automatischem Bremseinsatz die Unfallschwere reduzieren und mitunter sogar den Aufprall vermeiden. © VW
Der neue VW Up
Je nach Budget und Bedarf gibt es drei Versionen: Der Take Up richtet sich an Einsteiger, der Move Up an komfortorientierte Käufer, und der High Up ist die Topversion. Direkt zur Markteinführung wird es auf der Basis der Topausstattung zwei weiter veredelte, eigenständige Modelle geben: den Up Black und den Up White. Mehr zum VW Up lesen Sie hier... © VW
  • Audi A1 (Kleinwagen)
  • punktgleich Opel Ampera und BMW 1er (Kompaktklasse)
  • Audi A4 / A5 (Mittelklasse)

Audi A4 - Das ist der neue Look

Audi A4
Seit 39 Jahren gehört der Audi A4 zu den Bestsellern. Nun haben die Ingostädter nochmals an der achten Generation gefeilt und A4 Limousine, A4 Avant, A4 allroad quattro und S4 aufgestylt. Hier die ersten Fotos. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. © Audi
Audi A4
Spar-Sportler A4: Audi hat seinem Beststeller A4 ein Facelift verpasst. Auch bei den Motoren sind sparsamer geworden. Hier geht's zum Artikel... © Audi
  • punktgleich BMW 5er und Audi A6 / A7 (obere Mittelklasse)
  • Aston Martin Rapide (Luxusautos)
  • Porsche 911 Carrera (Sportwagen)

Ein echter Elfer? Der neue Porsche 911 Carrera

IAA 2011: Mit 48 Jahren ist der Porsche 911 Carrera jünger denn je: Die völlig neu entwickelte Generation der Sportwagen-Ikone ist jetzt 45 Kilogramm leichter und sparsamer. © Porsche
Mit 350 PS und beschleunigt das Coupé in 4,4 Sekunden auf Tempo 100. Obwohl die jüngste Auflage des Sportwagen-Klassikers stärkere Motoren bekommt und schneller beschleunigt, geht der Verbrauch um bis zu 16 Prozent zurück. © Porsche
Dank Start-Stopp-Automatik und das weltweit erste Schaltgetriebe mit sieben Gängen. © Porsche
Die nächste Generation des Sportwagens feiert in wenigen Tagen ihre Weltpremiere auf der Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt (15. bis 25. September) und kommt Anfang Dezember in den Handel. © Porsche
Die Preise steigen um etwa 2.500 Euro und beginnen künftig bei 88.037 Euro, teilte der Hersteller mit. © Porsche
Für mindestens 102.436 Euro gibt es den Carrera S:  4,8 Litern Hubraum 400 PS (294 kW). In 4,1 Sekunden sprintet der S aus dem Stand auf Tempo 100. © Porsche
Passend zum modernen Exterieur-Design entwarfen die Porsche-Designer einen Innenraum, dessen Architektur sich an der des Porsche Carrera GT orientiert. © Porsche
Der neue Elfer bietet aber nicht nur bessere Längsdynamik, sondern auch in Sachen Querdynamik ein bisher unerreichtes Niveau. © Porsche
Basis für den Zuwachs an Agilität, Präzision und Fahrstabilität sind neben dem verlängerten Radstand unter anderem die breitere Spur an der Vorderachse, die neue Hinterachse sowie die neue elektromechanische Servolenkung. © Porsche
Die völlig neu entwickelte Generation der Sportwagen-Ikone tritt mit einer flach gestreckten Silhouette, spannungsgeladenen Flächen und präzise gestalteten Details ins Rampenlicht und bleibt doch auf den ersten Blick unverkennbar ein 911. © Porsche
Wird der Neue wieder ein echter Elfer sein? © Porsche
  • Mercedes-Benz SLS AMG Roadster (Cabrios)

Mercedes-Benz SLS AMG Roadster

Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Zum Cruisen ohne Dach: Endlich gibt es die ersten Bilder vom Mercedes SLS AMG Roadster. © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Der mit dem 420 kW / 571 PS starken AMG 6,2-Liter-V8-Frontmittelmotor und Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattete offene Zweisitzer wird in Deutschland 195.160 Euro kosten. © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Das Stoffverdeck lässt sich während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h öffnen oder schließen... © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
...elf Sekunden dauert der vollautomatische Öffnungs- oder Schließvorgang. © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Das dreilagige Stoffverdeck ist eine gewichtsoptimierte Magnesium-/Stahl-/ Aluminium-Konstruktion und hat großen Anteil am tiefen Fahrzeug-Schwerpunkt. Das Verdeck verfügt über eine nahtlos eingespritzte Heckscheibe aus beheizbarem Einscheiben-Sicherheitsglas. © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Das Kofferraumvolumen beträgt im offenen wie geschlossenen Zustand 173 Liter und bleibt damit auf dem Niveau des SLS AMG Coupés (176 Liter). © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Der Supersportwagen kommt im Herbst 2011 auf den Markt und kann ab 1. Juni bestellt werden. © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Mit einem Leergewicht von 1660 Kilogramm ist der Roadster nur 40 Kilogramm schwerer als das Coupé. © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Sein Leistungsgewicht beträgt 2,9 Kilogramm pro PS. Von null auf 100 km/h beschleunigt der offene SLS AMG in 3,8 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 317 km/h (elektronisch begrenzt). © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Der SLS AMG Roadster hat, laut Hersteller, einen NEFZ-Normverbrauch von 13,2 Litern je 100 Kilometer, das entspricht einer CO2-Emission von 308 Gramm pro Kilometer. © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Mercedes SLS AMG Roadster © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Mercedes SLS AMG Roadster © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Mercedes SLS AMG Roadster © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Mercedes SLS AMG Roadster © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Mercedes SLS AMG Roadster © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Mercedes SLS AMG Roadster © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Mercedes SLS AMG Roadster © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Flugzeug-Cockpit:  Instrumententafel in Form eines Flügelprofils © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Feinstes Leder, mattiertes Echtmetall oder auf Wunsch Zierteile aus Echtcarbon © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Zur Serienausstattung des SLS AMG Roadster zählen unter anderem schwarzes designo-Leder, AMG Sportsitze mit Sitzheizung, aufsteckbares Glas-Windschott, COMAND APS mit DVD-Laufwerk, Einbruch-Diebstahl-Warnanlage mit Abschleppschutz und Innenraumabsicherung, Komfort-Klimaautomatik THERMOTRONIC sowie KEYLESS-GO Start-Funktion. © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Mittelkonsole als zentrale Schaltstelle © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Warmer Wind im Nacken den Airscarf: Warmer Wind im Nacken © Mercedes-Benz
Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Mercedes SLS AMG Roadster © Mercedes-Benz
  • Range Rover Evoque (Geländewagen) sowie der Volkswagen Multivan (Vans).

Die Hersteller-Wertung gewann Audi vor Mercedes-Benz und VW.

Die beteiligten Blogger, die sich alle im Automobil-Bereich bewegen, vergaben in jeder Fahrzeugkategorie drei Wertungen ( 5, 3 und 1 Punkt ) für die nominierten Modelle.

Die Gesamtwertung führte mit 72 Punkten der Mercedes-Benz SLS AMG Roadster vor dem VW Up (71 Punkte) an. Drittplatzierte waren der Range Rover Evoque und der Aston Martin Rapide (je 62 Punkte).

ampnet/jri

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.