Plug-in-Hybrid mit sechs Zylindern

BMW 545e xDrive: Dieser Filmkomponist hat extra Sounds beigesteuert – wer’s braucht ...

Fahraufnahme eines BMW 545e xDrive von schräg vorn
+
Der BMW 545e xDrive hat einen Reihen-Sechszylinder und einen E-Motor unter der Haube.

BMW hat die Plug-in-Hybrid-Fans erhört und stellt dem Elektromotor nunmehr auch einen leistungsstarken Sechszylinder-Benziner an die Seite. Herausgekommen ist ein Fahrzeug, dass sportlich, aber auch sparsam unterwegs sein soll. Ob das Konzept aufgeht, zeigt die erste Testfahrt.

München – Bei BMW* sind sie stolz auf das, was sie machen. Und das oftmals zurecht. Schließlich hat dieser Korpsgeist den Münchner Automobilbauer erfolgreich gemacht. Deswegen verwundert der Stolz der Techniker auf ihre Autos auch heutzutage nur wenig. Fritz Klein ist so einer, der dieses Selbstverständnis lebt. Bei der Beschreibung des neuen BMW 545e xDrive benutzt der freundliche Projektleiter der 5er Baureihe sechsmal das Wort „einzigartig“, um das elektrifizierte Modell zu beschreiben.

BMW führt mit dem 545e xDrive einige interessante Neuigkeiten ein: Jetzt kann der Fahrer das iPhone als Schüssel nutzen und der vegane sich gut anfühlende Sitzbezug, ist darüber hinaus politisch korrekt. Der auf 12,3 Zoll gewachsene zentrale Touchscreen und die gute Spracherkennung beziehungsweise Bedienung sowie die Vernetzung der Systeme machen aus dem Plug-in-Hybridmodell ein gelungenes Automobil, das allerdings BMW typisch seinen Preis haben wird. Übrigens hat kein Geringerer als Filmkomponist und Oscar-Preisträger Hans Zimmer (62, u. a. „Der König der Löwen“) den kurzen Klang beim Aktivieren und Ausschalten des Autos komponiert. Den Sound von Hans Zimmer hören Sie und den kompletten Fahrbericht vom BMW 545e xDrive lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.