Dezentes Facelift

BMW 6er: Traumwagen aufgefrischt

+
Luxuriöses Designerstück: Der BMW 6er bekam ein ganz vorsichtiges Facelift verpasst. Los geht's jetzt bei 80 000 Euro.

So ein schönes Cruisemobil! Der BMW 6er sieht sich zu Recht in der Tradition legendärer Traumwagen, die bis zum 1937 vorgestellten BMW 327 Sportcoupé zurückreicht.

Seit 2011 wurden 80.000 Exemplare der aktuellen Generation verkauft. Jetzt bekam der 6er ein vorsichtiges Facelift verpasst.

Von außen sind die Unterschiede kaum erkennbar. So wurde die Zahl der Nierenstäbe von zehn auf neun gesenkt. Innen? Sehr luxuriös, viel Leder. Schick ist das Display der Mittelkonsole, das mit seiner Glasabdeckung wie ein Tablet wirkt.

Unser Testwagen: BMW 640i Coupé (320 PS)

Und das Fahren? Sicher wie in Abrahams Schoß lässt es sich in unserem Testwagen, in diesem Fall ein BMW 640i Coupé mit sechs Zylindern und 320 PS sportlich dynamisch oder komfortabel dahingleiten.

Trotz seiner Ausmaße (4,90 Meter lang) nimmt es strenge Kurven souverän, wenngleich sich sein Gewicht (ab 1685 kg) nicht leugnen lässt. Im Sport-Modus röhrt der Motor durch eine Sportabgasanlage gar wie ein Achtzylinder. Das Antriebsportfolio umfasst auch einen echten V8 mit 450 PS sowie einen Diesel mit 313 PS. Preislich beginnt der 6er bei rund 80.000 Euro.

BMW 6er Facelift 2015: Das ist neu!

BMW 6er Facelift 2015: Das ist neu!

K.B.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.