Sonderanfertigung für 320.000 Euro

Meisterstück: BMW 7er mit zwölf Kilo Silber

+
Echter Silber-Siebener: BMW 760Li Sterling

Es gibt Leute, die fahren einen BMW 7er und es gibt Leute, die fahren einen persönlich gestylten 7er. Mit dem BMW 760Li Sterling zeigt BMW Individual eine neue Dimension.    

Zwölf Kilogramm Silber veredeln den BMW 760Li Sterling. Allerdings ist der Silber-Look an der Oberklassenlimousine auf den ersten Blick kaum zu erkennen. Doch im Vergleich zu Chrom oder Alu hat das Edelmetall offensichtlich einen warmen Glanz. 

Für dieses exklusive Tuning hat sich BMW mit der Silbermanufaktur Robbe & Berking zusammengetan. Und so sind beim BMW 760Li Sterling alle BMW typischen Merkmale - wie soll es auch anders sein - in Silber gearbeitet.

Unzählige Stunden verbrachten die Silber-Schmiede um Details wie Kühlergrill, Türgriffe, Einstiegsleisten und Embleme mit dem glänzenden Edelmetall aufzuwerten.

Sämtliche Dekorleisten in der Limousine sind sogar aus massivem 925er Sterling-Silber und mit einer aufwendigen Hammertechnik, in der sogenannten Martelé-Technik, gefertigt. Dabei wird die Oberfläche mit einem Hammer geschlagen. Der Effekt: die Mulden brechen das Licht.

Die BMW Embleme auf der Motorhaube und dem Heckdeckel sind aus massivem 925er Sterling Silber gearbeitet. Das Logo ist weiß und blau emailliert.

Handwerkskunst und Perfektion

Auf den Kopfstützen sind beim BMW 760Li Sterling Punzzeichen - Halbmond (internationales Symbol für Silber) und Krone (dem Symbol für Deutschland) - eingestickt. 

Der BMW 760Li Sterling soll anspruchsvollen Kunden zeigen, was in Sachen Exklusivität heutzutage möglich ist.  

Karl Lagerfeld wollte Anfang der 90er Jahre ein Unikat haben. Die Sonderanfertigung eines BMW 750Li für den Modezar war der Beginn der BMW Individual Manufaktur. Seitdem erfüllt die Manufaktur Sonderwünsche auf höchstem Niveau. Der BMW 760Li Sterling mit einem Preis von 320.000 Euro ist der wertvollste.

Echter Silber-Siebener: BMW 760Li Sterling

BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
Stylisch in Silber: Zwölf Kilogramm Silber machen den BMW 760Li Sterling zum wertvollsten Siebener. © BMW
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
Luxus Unikat: BMW hat gemeinsam mit der Silbermanufaktur Robbe & Berking veredelt.    © BMW
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
Auf den ersten Blick ist der Silber-Look nur für Kenner zu erkennen. Aber im Vergleich zu Chrom oder Alu hat das Edelmetall einen warmen Glanz.   © BMW
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
Beim BMW 760Li Sterling sind die BMW typischen Merkmale im Exterieur in Silber gearbeitet, wie auch die Niere an der Front. © BMW
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
Ungezählte Stunden verbrachten die Silber-Spezialisten von Robbe & Berking, um Details wie Grillstege, Türgriffe, Einstiegsleisten und Embleme mit dem glänzenden Edelmetall auszustatten. © BMW
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
Türgriffe... © BMW
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
...versilberten Einstiegsleisten sind kunstvoll gearbeitet. © BMW
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
Sämtliche Dekorleisten im BMW 760Li Sterling sind aus massivem 925er Sterling-Silber mit einer aufwendigen Hammertechnik, in der so genannten Martelé-Technik, geschmiedet. Dabei wird die Oberfläche mit einem Hammer geschlagen. Der Effekt: die Mulden brechen das Licht. © BMW
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
Anspruchsvoll: Feinstes Leder im Innenraum. © BMW
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
Auf Wunsch zieren Familienwappen oder Monogramme das Leder. Auf der Kopfstütze sind beim BMW 760Li Sterling Punzzeichen - Halbmond (internationales Symbol für Silber) und Krone (dem Symbol für Deutschland) - eingestickt. © BMW
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
Erlesenes Ambiente im Fond. © BMW
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
Perfektion bis ins letzte Detail: Silberbecher für kalte Getränke. © BMW
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
Die BMW Embleme auf der Motorhaube und dem Heckdeckel sind aus massivem 925er Sterling Silber gearbeitet. © BMW
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
Das Logo ist weiß und blau emailliert. © BMW
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
Handwerkskunst beim BMW 760Li Sterling © BMW
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
Noch ist der BMW 760Li Sterling ein Einzelstück. © BMW

ml

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.