Van für Naturburschen

BMW Active Tourer Outdoor: Auto fürs Fahrrad

+
BMW Active Tourer im Outdoor-Look.

Fahrrad oder Auto fahren? Wer sich bei dieser Frage oft noch den Kopf zerbricht, für den gibt's vielleicht bald eine Lösung: den BMW Active Tourer Outdoor. Ein robustes Auto für Fahrradfahrer. 

Schon länger tüftelt BMW an einem kompakten Van. Im Herbst 2012 präsentierten die Autobauer in Paris den "Active Tourer". Die Studie mit Frontantrieb verfügt über ein kombiniertes System aus Verbrennungs- und Elektromotor (Plug-in-Hybrid).

Zwar ist der Wagen noch nicht auf dem Markt, doch jetzt legt BMW eine Version für Fahrradfahrer nach. Unter der sportlichen Schale schlägt beim BMW Concept Active Tourer Outdoor der schon bekannte Plug-in-Hybrid mit einem 1,5 Liter-Benzinmotor und einem Elektro-Antrieb. 

Aus dem Stand beschleunigt der Hybrid mit einer Gesamtleistung von 190 PS in acht Sekunden auf Tempo. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei rund 200 km/h. Nach Angaben des Autobauers verbraucht er dabei weniger als 2,5 Liter je 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von weniger als 60 g/km entspricht. Die Lithium-Ionen-Batterie des BMW Concept Active Tourer Outdoor lässt sich an jeder 220-Volt-Haushaltssteckdose aufladen.

Im Elektro-Modus soll der Plug-in-Hybrid mehr als 30 Kilometer schaffen. Damit ist der Active Tourer, laut BMW, der perfekte Partner für alle Naturfreunde und Outdoor-Fans.  

Denn, ob auf dem Land oder in der Stadt: Niemand muss mehr auf sein Fahrrad verzichten. Der Kompakte (4,35 Meter lang, 1,83 Meter breit und 1,56 Meter hoch) kann nämlich so einiges wegstecken. Zwei Räder haben im Innenraum Platz. Ein schwenkbares Trägersystem macht's möglich. Falls Mountainbike, Renn- oder Trekkingrad mal zu Hause bleiben müssen, verschwinden die Halterungen in der Seitenwand oder im Laderaum. Schmutz und Dreck sind für die robusten Oberflächen wohl kein Problem.

Routenplanung, Streckenprofil, Tempolimits, Stau sowie Batteriestatus lassen sich über ein Acht-Zoll-Display in der Mitte der Instrumententafel ablesen oder steuern.

BMW zeigt seinen „Gold Race Orange“ lackierten Concept Active Tourer Outdoor erstmals auf der Freizeitmesse „OutDoor Friedrichshafen“.

Naturbursche: BMW Concept Active Tourer Outdoor

BMW Concept Active Tourer Outdoor
Naturbursche mit zwei Herzen: Unter der sportlichen Schale steckt beim BMW Concept Active Tourer Outdoor neben einem 1,5 Liter-Benzinmotor auch ein Elektro-Antrieb.  © BMW
BMW Concept Active Tourer Outdoor
Der 1,5 Liter-Benzinmotor treibt nicht – wie bislang bekannt – die Hinter-, sondern die Vorderräder an. Der als vollwertiger Antrieb ausgelegte zusätzliche Elektromotor des BMW Concept Active Tourer wirkt auf die Hinterachse und kann das Fahrzeug bei Bedarf auch allein antreiben. © BMW
BMW Concept Active Tourer Outdoor
Im Elektro-Modus soll der Plug-in-Hybrid mehr als 30 Kilometer schaffen. Damit ist der Active Tourer, laut BMW, der perfekte Partner für alle Outdoor-Fans. © BMW
BMW Concept Active Tourer Outdoor
Park und Ride für die City: Selbst in der Stadt muss niemand mehr auf sein Fahrrad verzichten. Der Kompakte kann einiges einstecken. © BMW
BMW Concept Active Tourer Outdoor
Aus dem Stand beschleunigt der Hybrid in acht Sekunden auf Tempo. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei rund 200 km/h. Nach Angaben des Autobauers verbraucht er dabei weniger als 2,5 Liter je 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von weniger als 60 g/km entspricht. © BMW
BMW Concept Active Tourer Outdoor
Die Lithium-Ionen-Batterie des BMW Concept Active Tourer Outdoor lässt sich an jeder 220-Volt-Haushaltssteckdose. © BMW
BMW Concept Active Tourer Outdoor
Die Hybridstudie BMW Concept Active Tourer ist 4,35 Meter lang, 1,83 Meter breit und 1,56 Meter hoch. © BMW
BMW Concept Active Tourer Outdoor
Zwei Räder haben im Innenraum Platz. © BMW
BMW Concept Active Tourer Outdoor
Das Trägersystem befindet sich in der linken Seitenverkleidung und besteht aus einer Trägerschiene mit schwenkbarem Ausleger. © BMW
BMW Concept Active Tourer Outdoor
Das mittig im Ladeboden versenkte Staufach bietet Platz für die Fahrradsättel, allerlei Werkzeuge und Kleinteile, während die herausziehbare Abdeckung wahlweise als Sitz oder Trittbrett genutzt werden kann. © BMW
BMW Concept Active Tourer Outdoor
Raumgefühl mit Stil: Cockpit © BMW
BMW Concept Active Tourer Outdoor
Hypermodern: Routenplanung, Streckenprofil, Tempolimits, Stau sowie Batteriestatus lassen sich über das 8-Zoll-Display in der Mitte der Instrumententafel ablesen oder steuern. © BMW
BMW Concept Active Tourer Outdoor
BMW  zeigt seinen „Gold Race Orange“ lackierten Concept Active Tourer Outdoor auf der „OutDoor Friedrichshafen“. © BMW
BMW Concept Active Tourer Outdoor
BMW Concept Active Tourer Outdoor © BMW
BMW Concept Active Tourer Outdoor
BMW Concept Active Tourer Outdoor © BMW
BMW Concept Active Tourer Outdoor
BMW Concept Active Tourer Outdoor © BMW
BMW Concept Active Tourer Outdoor
BMW Concept Active Tourer Outdoor © BMW

Mehr zum Thema:

Das ist der neue Kleinwagen von BMW

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.