Modernes Design

Modern in die Zukunft: BMW Concept Roadster

+
BMW Concept Roadster: klassische Werte modern interpretiert.

Zwei-Zylinder-Boxermotor, Einarmschwinge mit Kardanantrieb und Gitterrohrrahmen - die Concept Roadster von BMW ist zwar typisch, aber sehr modern. Sieht so die Zukunft aus?

Auf dem Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2014 am Comer See ist die Concept Roadster erstmals zu sehen. Das Motorrad Konzept ist als modernes Gegenstück zu der bewusst klassisch gehaltenen BMW R Nine T gedacht.

Typische Markenmerkmale sind zwar der Zwei-Zylinder-Boxermotor, die Einarmschwinge mit Kardanantrieb und der Gitterrohrrahmen, doch sonst ist das Bike einfach anders. Design ist extrem keilförmig: vorne niedrig, aber das Heck hoch und kurz.

Der dunkle Motorbereich ist durch den hellen Sitzbereich mit Tank und Heckaufbau abgegrenzt. Durch diesen Gegensatz rückt der Schwerpunkt bei der Concept Roadster optisch tiefer. Hingucker sind neongelbe Details.

An der Front ersetzt eine flache LED-Scheinwerfermaske den klassischen Rundscheinwerfer. Die sogenannte Lichtbänke geben der BMW Concept Roadster ein futuristisches Gesicht.

Auffällig am Heck ist der Motorspoiler. Er übernimmt an der blau-weißen BMW Concept Roadster nicht nur eine aerodynamische Funktion, sondern integriert zusätzlich den gesamten Vorschalldämpfer. Sonst besteht Heckstruktur aus blankgefrästem Aluminium. Die Frässpuren sind gewollt.

Der BMW Boxer-Motor mit 125 PS bei 7.750 Umdrehungen in der Minute (U/min) aus 1.170 ccm und besitzt ein maximales Drehmoment (Nm) von 125 Nm bei 6.500 U/min.

BMW Concept Roadster

BMW Concept Roadster
BMW Concept Roadster: auffallend ist die keilförmige Silhouette. Das neue Konzept von BMW setzt auf klassische Werte, wie beispielsweise den Boxer-Motor mit 172 PS, aber im modernen Look.  © BMW
BMW Concept Roadster
Beim BMW Concept Roadster ersetzt ein LED-Frontscheinwerfer den sonst klassischen Rundscheinwerfer. © BMW
BMW Concept Roadster
Von der Seite ist der Scheinwerfer besonders flach. Dahinter ist ein Kombi-Instrument mit alle fahrrelevanten Infos montiert. © BMW
BMW Concept Roadster
Die geduckte Haltung betont das Vorderrad und das sehr kurze Heck versprechen ein agiles, leichtfüßiges Handling.  © BMW
BMW Concept Roadster
Yin und Yang: Der Motorbereich unten ist dunkel, Sitzbereich mit Tank und Heckaufbau dagegen hell. © BMW
BMW Concept Roadster
Durch die Farbgebung scheint die BMW Concept Roadster optisch noch näher am Asphalt zu kleben. Knieschluss für optimales Handling: Der Tank beim BMW Concept Roadster ist präzise geformt. © BMW
BMW Concept Roadster
Tragendes und optisches Element: der in Sparkling Racing Blue lackierte Gitterrohrrahmen. Sonst ist das Motorrad traditionell in der „Hausfarbe“ Weiß. © BMW
BMW Concept Roadster
Der Motorspoiler beim BMW Concept Roadster hat eine aerodynamische Funktion sowie auch den gesamten Vorschalldämpfer integriert. © BMW
BMW Concept Roadster
Akzente in Neongelb an den "Kiemen" der BMW Concept Roadster. © BMW
BMW Concept Roadster
BMW Concept Roadster. © BMW
BMW Concept Roadster
BMW Concept Roadster. © BMW
BMW Concept Roadster
BMW Concept Roadster. © BMW

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.