Hybrid-Bolide als Prototyp

Extravaganz in Weißblau: Der BMW i8

+
BMW i8: Der Prototyp der neuen BMW- Marke i auf der Teststrecke in Frankreich.

Die Nummer 2 muss nicht immer die zweite Wahl sein, oder? Nach dem BMW i3 jagen die bayerischen Autobauer nun den BMW i8 in den Farben weiß-blau über die Teststrecke. Und der Zweite hat Potential.

Nach der Vorstellung des BMW i3 präsentieren die Bayern jetzt ihren Plug-in-Hybrid Sportwagen. Noch als Prototyp unterwegs hat das visionäre Modell eine Systemleistung von 362 PS.

Vorne werkelt ein 131 PS starker Elektromotor, die Hinterachse wird von einem Dreizylinder-Benziner mit 231 PS angetrieben. Beide zusammen entwickeln ein maximales Drehmoment von 570 Newtonmetern.

Höchstgeschwindigkeit fährt der BMW i8 abgeriegelt Tempo 250. Von null auf 100 Stundenkilometern beschleunigt der Wagen mit Elektro-Boost in 4,5 Sekunden.

Bis zu 35 Kilometer kann der BMW i8 bis Tempo 120 rein elektrisch zurücklegen. Der Verbrauch soll laut BMW bei nur 2,5 Liter auf 100 Kilometern im EU-Testzyklus liegen (CO2 59 Gramm). Außergewöhnlich für einen Supersportwagen mit dieser Performance. Ökologisch? Der BMW i8 soll zeigen, dass sich Fahrspaß und Sparen mit Hightech vereinbaren lassen. Ob die Nummer 2 das schafft?

Dabei sieht das neue Flaggschiff auch ganz ordentlich aus: Lange Fronthaube, gestreckte Dachlinie und kurze Überhänge. Optisch ist der BMW i8 unverkennbar ein echter Sportler. Der 2+2-Sitzer ist 4,69 Meter lang, 1,94 Meter breit und fast 1,30 Meter hoch.

Fahrgastzelle aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK) und Außenhaut aus Alu bringen das Leergewicht auf 1490 Kilogramm.

Der Fahrer kann zwischen einem Eco, Comfort und einem Sportmodus wählen. Die Lithiumionen-Batterie des E-Motors kann an jeder Haushaltssteckdose innerhalb von drei Stunden aufgeladen werden.

Der BMW i8 soll 2014 als Serienfahrzeug auf den Markt rollen. Weltpremiere feiert der Sportwagen übrigens auf der IAA 2013 in Frankfurt (12. bis 22. September 2013). 

Das ist der BMW i8 Plug-in-Hybrid

Der BMW i8
Der BMW i8: Nach der Vorstellung des BMW i3 präsentieren die Bayern ihren Plug-in-Hybrid Sportwagen. Noch als Prototyp unterwegs hat das visionäre Modell eine Systemleistung von 362 PS. © BMW
Der BMW i8
Höchstgeschwindigkeit fährt der BMW i8 abgeriegelt Tempo 250. Von null auf 100 Stundenkilometern beschleunigt der Wagen mit Elektro-Boost in 4,5 Sekunden. © BMW
Der BMW i8
Bis zu 35 Kilometer kann der BMW i8 bis Tempo 120 rein elektrisch zurücklegen. Der Verbrauch soll, laut BMW bei 2,5 Liter auf 100 Kilomter liegen (CO2 59 Gramm). © BMW
Der BMW i8
Lange Fronthaube, gestreckte Dachlinie und kurze Überhänge. Optisch ist der BMW i8 unverkennbar ein echter Sportler. Der 2+2 Sitzer ist 4,69 Meter lang, 1,94 Meter breit und fast 1,30 Meter hoch. © BMW
Der BMW i8
Fahrgastzelle aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK) und Außenhaut aus Alu bringen das Leergewicht auf 1490 Kilogramm. © BMW
Der BMW i8
Vorne werkelt ein 131 PS starker Elektromotor, die Hinterachse wird von einem Dreizylinder-Benziner mit 231 PS angetrieben. Beide zusammen entwickeln ein maximales Drehmoment von 570 Newtonmetern. © BMW
Der BMW i8
Der Fahrer kann zwischen einem Eco, Comfort und einem Sportmodus wählen. © BMW
Der BMW i8
Die Lithiumionen-Batterie des E-Motors kann an jeder Haushaltssteckdose aufgeladen werden. © BMW
BMW i8 Sportwagen Plug-in-Hybrid
Der BMW i8 soll 2014 als Serienfahrzeug auf den Markt kommen. © BMW
Der BMW i8
Weltpremiere feiert der BMW i8 jedoch auf der IAA 2013 in Frankfurt. © BMW

Mehr zum Thema:

BMW Active Tourer Outdoor: Auto fürs Fahrrad

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.