Brexit Zoll

Baut BMW seinen Elektro-Mini in Deutschland?

+
Der Mini Countryman wird in den Niederlanden gebaut (Symbolfoto).

Der BMW-Konzern hat über den Standort für den Bau des elektrisch angetriebenen Minis noch nicht entschieden. Der für 2019 geplante E-Mini könnte laut Medienberichten in Deutschland produziert werden.

Nach einem Bericht des „Handelsblatts“ (Montag) prüft das Unternehmen wegen des Brexits aber, ob der für 2019 geplante E-Mini statt in England in Leipzig, Regensburg oder in den Niederlanden gefertigt werden kann. Die Entscheidung hierüber müsse im zweiten Halbjahr fallen. Eine Konzernsprecherin in München sprach von Spekulationen.

Brexit Zoll

BMW hat im vergangenen Jahr rund 360.000 Minis verkauft. Von den 210.000 in Oxford gebauten Wagen wurden 80 Prozent in alle Welt exportiert. Wenn die Briten nun eigene technische Standards einführen, Zoll für die Einfuhr von Bauteilen erheben und Drittländer nach dem Brexit Zoll für Autos aus Großbritannien kassieren würden, gäbe das für BMW große Probleme. Der Konzern lässt auch in den Niederlanden Minis, wie den neuen Mini Countryman bauen, und bis zum vorigen Herbst rollten auch in Österreich Minis vom Band.

Landluft macht groß! Der neue Mini Countryman

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.