BMW-Studie: Der schlauste Roadster der Welt

+
Die BMW Studie Vision Connected Drive ist immer online und up to date.

Auf dem Genfer Automobilsalon zeigt BMW Technik vom Allerfeinstem: Damit aktuelle Forschung umwerfend aussieht, haben die Münchner alles in die Studie Vision Connected Drive gepackt.

Die Studie BMW Vision ConnectedDrive demonstriert aktuelle und zukünftige Möglichkeiten der mobilen Vernetzung in besonders konzentrierter Form.

Design und Technologie des Roadsters sind darauf ausgerichtet, das Fahrzeug zum integralen Bestandteil einer vernetzten Lebenswelt werden zu lassen. Nur fahren kann er leider nicht.

BMW: Vision Connected Drive

BMW: Vision Connected Drive
Die nächste Generation ist immer mobil und immer online: Eine Zukunftsvision in dieser modernen Welt ist das Navigationssystem von BMW ConnectedDrive. Mit dem Showcar Vision Connected Drive zeigen die Bayern einer der innovativsten Formen der Datenvernetzung fürs Auto. © BMW
BMW: Vision Connected Drive
Selbst unter schwierigen Bedingungen soll das Navigationssystem immer den schnellsten Weg zum Ziel finden. Die Studie zu dieser ausgefeilten Technik ist der Vision Connected Drive. © BMW
BMW: Vision Connected Drive
Das markante Design vom Vision Connected Drive ist ein echter Hingucker. Eine hübsche Verpackung für die moderne Technik. © BMW
BMW: Vision Connected Drive
Im Roadster der Zukunft steckt noch viel Phantasie. © BMW
BMW: Vision Connected Drive
Doch in Zukunft sollen Infos über Tempo, Navigation und Verbrauch direkt im Cockpit abgefragt werden können. Die Windschutzscheibe dient als Projektsionsfläche. Schlüssel zum Datenaustausch ist das Handy des Fahrers. © BMW
BMW: Vision Connected Drive
Auch der Beifahrer kann sich mit Touchscreen und Infotainment vergnügen.  © BMW
BMW: Vision Connected Drive
Doch leider kann dieZukunftsvision nicht fahren. Die Studie bleibt ein Showcar. © BMW
BMW: Vision Connected Drive
BMW Vision Connected Drive Studie auf dem Genfer Autosalon © BMW
BMW: Vision Connected Drive
BMW Vision Connected Drive Studie auf dem Genfer Autosalon © BMW
BMW: Vision Connected Drive
BMW Vision Connected Drive Studie auf dem Genfer Autosalon © BMW
BMW: Vision Connected Drive
BMW Vision Connected Drive Studie auf dem Genfer Autosalon © BMW
BMW: Vision Connected Drive
BMW Vision Connected Drive Studie auf dem Genfer Autosalon © BMW
BMW: Vision Connected Drive
BMW Vision Connected Drive Studie auf dem Genfer Autosalon © BMW
BMW: Vision Connected Drive
BMW Vision Connected Drive Studie auf dem Genfer Autosalon. © BMW
BMW: Vision Connected Drive
BMW Vision Connected Drive Studie auf dem Genfer Autosalon © BMW
BMW: Vision Connected Drive
BMW Vision Connected Drive Studie auf dem Genfer Autosalon © BMW

Durch innovative, auf die persönlichen Bedürfnisse des Fahrers und des Beifahrers abgestimmte Funktionen lassen sich Komfort, Sicherheit und das Infotainmenterlebnis im Fahrzeug gezielt optimieren.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.