BMW X3: Ganz schön groß, der Kleine

+
Erwachsen geworden: Der neue X3 bedeutet einen Quantensprung im Vergleich zum Vorgänger. Erwachsen sind auch die Preise; schon für den günstigsten X3 mit dem Zwei-Liter-Dieselaggregat werden 39400 Euro aufgerufen.

Früher fuhr man schlicht und einfach einen Jeep – jetzt muss es schon ein SUV sein. Früher war man als Jeep-Fahrer wahlweise Oberförster, Landwirt oder Hüttenwirt...

Lesen Sie mehr:

Eleganter Geländegänger - der neue BMW X3

...heutzutage lenkt man neben dem SUV schon mal ein kleineres Hightech-Unternehmen. Die Zeiten ändern sich – und mit ihnen die Märkte. Kaum ein Autobauer kommt ohne SUVs (Sports Utility Vehicle) in der Modelpalette mehr aus. Einer der Frühstarter in dieser Klasse waren die Münchner Autobauer von BMW. Seit 1999 erfolgreich mit dem X5, brachten sie mit dem X3 schon anno 2004 das Allradgefühl in die Mittelklasse. Nun gibt es bereits die Zweitauflage des X3, wir fuhren die 2,0-Liter-Diesel-Version mit 184 PS.

Der neue BMW X3

BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Das ist der neue BMW X3: Die zweite Generation des X3 ist um acht Zentimeter auf 4,65 Meter gewachsen. © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Look und Design ähneln dem Vorgänger.  © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Der Innenraum ist schick und schlicht. © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Im neuen BMW X3 wird die serienmäßige Auto Start Stop Funktion erstmals auch mit einem Sechszylinder-Motor sowie mit dem Achtgang-Automatikgetriebe kombiniert. © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Das Platzangebot im neuen BMW X3 ist gewachsen: Mit einer teilbaren Fondsitzlehne läßt sich der Kofferraum von 550 auf bis zu 1 600 Liter vergrößern. © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
BMW X3 xDrive20d (6-Gang-Schaltgetriebe) kostet 39 100 Euro. Der Automatik kostet 41 400 Euro. © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Der neue xDrive20d Motor leistet 184 PS und fährt 210 km/h Höchstgeschwindigkeit. Der Verbrauch liegt laut Hersteller bei 5,6 Liter pro 100 Kilometer. © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Wirbelt Staub auf: BMW X3 xDrive35i fährt mit 306 PS Spitze Tempo 245. Der Verbrauch liegt bei 8,8 Liter pro 100 Kilometer.  © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
BMW X3 xDrive35i (8-Gang-Automatikgetriebe) kostet 51 850 Euro. © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Das neu entwickelte Fahrwerk mit elektromechanische Servolenkung. © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Der neue BMW X3 © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Der neue BMW X3 © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Der neue BMW X3 © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Der neue BMW X3 © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Der neue BMW X3 © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Der neue BMW X3 © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Der neue BMW X3 © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Der neue BMW X3 © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Der neue BMW X3 © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Der neue BMW X3 © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Der neue BMW X3 © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Der neue BMW X3 © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Der neue BMW X3 © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Der neue BMW X3 © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Der neue BMW X3 © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Der neue BMW X3 © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Der neue BMW X3 © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Der neue BMW X3 © Hersteller
BMW X3 xDrive20d BMW X3 xDrive35i
Der neue BMW X3 © Hersteller
Das Cockpit ist übersichtlich und perfekt verarbeitet, der Bildschirm und die darunter angeordneten Bedienelemente sind BMW-typisch leicht zum Fahrer geneigt.

Erster Eindruck: Ganz schön groß geworden, der Kleine. Aber vielleicht musste der X3 auch ein wenig an Volumen zunehmen, seit der X1 in der Modelpalette der Münchner nachgewachsen ist. Mit 4,64 Meter Länge und 1,88 Meter Breite ist der X3 nun fast so erwachsen wie der erste X5 (4,66 lang, 1,87 breit). Größe beweist dieser BMW konsequenterweise aber auch beim Ladevolumen. Mit 550 Liter schlägt er dabei lässig die Konkurrenz. Und lässig ist auch das Fahrgefühl, sofern man den biederen Normal- Fahrmodus mit den entsprechend komfortablen Fahrwerkseinstellungen gegen die härtereStufeSportaustauscht, weil einem sonst eher die Füße einschlafen. Schon in der Stellung S jedoch reagiert dieser X3 wie ein echter BMW, und das macht bei der gehobenen Sitzposition den entsprechenden Spaß.

Oberförster, Landwirt oder Hüttenwirt

Motoren-Fazit: Der 2,0 D ist definitiv kein junger Wilder, dennoch hat er ausreichend Kraftreserven für den sportlichen Zwischenspurt. Dafür braucht der BMW für ein Auto seiner Größe und seines Gewichts (circa 1,8 Tonnen) auch eher einigermaßen wenig. 8,5 Liter Diesel pro 100 Kilometer waren es im Testverbrauch - das Ganze im Drei-DrittelMix ( Stadt, Land, Autobahn - keine Kurzstrecke).Womit wir beim Geldbeutel wären; oder, genauer gesagt, bei dessen Umfang nach dem Erwerb eines X3. Wie bei allen anderen Marken spielen da die Ausstattungswünsche eine entsprechende Rolle. Wer sich für einen Hauch Luxus in der Jeep-Klasse interessiert, muss schon ein wenig tiefer in die Tasche greifen.

Der neue BMW X3 xDrive 35i

BMW X3 xDrive 35i
Der neue BMW X3 xDrive 35i: Kenner sehen sofort die Unterschiede zu dem seit 2003 beinahe unverändert produzierten Modell. Die Motorhaube ist aufwändiger konturiert, die Frontschürze ist fast komplett in Wagenfarbe lackiert, die Heckleuchten sind auf Wunsch mit LED-Technik versehen, und eine breitere Spur lässt den BMW X3 satter auf der Straße stehen. © BMW
BMW X3 xDrive 35i
Die Motorhaube ist aufwändiger konturiert, die Frontschürze ist fast komplett in Wagenfarbe lackiert, die Heckleuchten sind auf Wunsch mit LED-Technik versehen, und eine breitere Spur lässt den BMW X3 satter auf der Straße stehen. © BMW
BMW X3 xDrive 35i
Auch das Platzangebot im Innenraum wurde deutlich erweitert. Sowohl für die Passagiere als auch für das Gepäck steht mehr Raum zur Verfügung. Die Verarbeitung ist tadellos und wird den in dieser Fahrzeug- und Preisklasse gestellten Anforderungen mehr als gerecht. © BMW
BMW X3 xDrive 35i
Los geht es zum Marktstart mit dem Vierzylinder Diesel xDrive 20d und dem xDrive 35i als Reihensechszylinder-Benzinmotor. © BMW
BMW X3 xDrive 35i
Für beide Motoren gilt gegenüber den vergleichbaren vorherigen Motorisierungen: mehr Leistung, mehr Drehmoment, bessere Beschleunigungswerte, eine höhere Höchstgeschwindigkeit bei niedrigerem Verbrauch und geringeren CO2-Werten. Zudem ist der Diesel um 25 Kilogramm leichter geworden und der Benziner erfüllt die Anforderungen der Euro-5-Abgasnorm. © BMW
BMW X3 xDrive 35i
Preislich geht’s bei 39 100 Euro für den Diesel los. 51 800 Euro müssen für den Benziner hingeblättert werden. © BMW
BMW X3 xDrive 35i
Bremsenergierückgewinnung oder das Start-Stopp-System sind hierbei immer serienmäßig mit an Bord. © BMW
BMW X3 xDrive 35i
BMW X3 xDrive 35i: Länge 4,65 Meter, Breite 1,88 Meter, Höhe 1,66 Meter © BMW
BMW X3 xDrive 35i
Vollständig neu entwickelt wurde das Fahrwerk. Es verfügt über gegenüber dem Vorgängermodell 92 Millimeter breitere Spur. Als Sonderausstattung wird unter anderem die Dynamische Dämpfer Control angeboten. © BMW
BMW X3 xDrive 35i
Das Kennfeld der Dämpferregelung kann vom Fahrer über die Fahrdynamik-Control beeinflusst werden. Die erstmals für ein BMW X Modell verfügbare Funktion ermöglicht es, mit einer Taste auf der Mittelkonsole zwischen den Fahrzeugabstimmungen „Normal“, „Sport“ und „Sport+“ zu wählen. © BMW
BMW X3 xDrive 35i
BMW X3 xDrive 35i © BMW
BMW X3 xDrive 35i
BMW X3 xDrive 35i © BMW
BMW X3 xDrive 35i
BMW X3 xDrive 35i © BMW
BMW X3 xDrive 35i
BMW X3 xDrive 35i © BMW
BMW X3 xDrive 35i
BMW X3 xDrive 35i © BMW
BMW X3 xDrive 35i
BMW X3 xDrive 35i © BMW
BMW X3 xDrive 35i
BMW X3 xDrive 35i © BMW
BMW X3 xDrive 35i
BMW X3 xDrive 35i © BMW
BMW X3 xDrive 35i
BMW X3 xDrive 35i © BMW
BMW X3 xDrive 35i
BMW X3 xDrive 35i © BMW
BMW X3 xDrive 35i
BMW X3 xDrive 35i © BMW
BMW X3 xDrive 35i
BMW X3 xDrive 35i © BMW
BMW X3 xDrive 35i
BMW X3 xDrive 35i © BMW
BMW X3 xDrive 35i
BMW X3 xDrive 35i © BMW

Bei fast vollständiger Ausstattung erhöht sich der Grundpreis von 39 400 Euro immerhin um ein staatliches Drittel. Da mag es jedem persönlich überlassen sein, welches Ausstattungs- Pläsirchen er sich leisten möge. Hier nur ein Tipp: Die Overheadprojektion (Kostenpunkt 1100 Euro) sollte man sich ernsthaft überlegen, weil sie eine jener neueren Errungenschaften ist, die das Fahren sicherer macht und auch die Anfälligkeit für Geschwindigkeitsüberschreitungen drastisch reduziert. Unser Gesamteindruck: Dieser SUV ist nicht nur etwas für Oberförster, sondern schlicht auch für Menschen, die Bequemlichkeit und Übersicht schätzen, dabei nicht auf den Fahrspaß verzichten wollen - und auch nicht einen x-beliebigen SUV fahren wollen, sondern einen X3.

RDF

Blaulicht-Gewitter: Der Polizei BMW X3

Für mehr Sicherheit: Polizei BMW X3
Für mehr Sicherheit im Einsatz: Der Polizei BMW auf der Basis vom X3 wird gerade von bayerischen Polizisten getestet. © Hersteller
Für mehr Sicherheit: Polizei BMW X3
Einsatzort für den Prototyp BMW X3 ist die Autobahn. © Hersteller
Für mehr Sicherheit: Polizei BMW X3
Hohe Signalwirkung: LED-Leuchten in der Heckklappe und eine innovative Warneinrichtung sollen für eine gute Absicherung vor einer Unfallstelle sorgen. © Hersteller
Für mehr Sicherheit: Polizei BMW X3
Zu diesem Zweck wurden zwei Frontblitzer unterhalb der BMW Niere und eine weitere LED-Signaleinheit in der Mitte der Windschutzscheibe integriert. © Hersteller
Für mehr Sicherheit: Polizei BMW X3
Auch in der Heckklappe ist eine synchronisierten LED-Laufleiste untergebracht. © Hersteller
Für mehr Sicherheit: Polizei BMW X3
Der Polizei BMW X3 soll auf der Autobahn zum Einsatz kommen. © Hersteller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.