Brennende Kippen können für Biker lebensgefährlich werden

+
Wer im Auto raucht, sollte die Kippe nicht einfach aus dem Fenster werfen.

Unachtsam aus dem Fenster geworfen, kann eine Zigarette viel Unheil anrichten. Für Motorradfahrer oder auch Fahrradfahrer wird es mitunter lebensgefährlich.

Seine brennende Zigarettenkippe einfach durch das offene Autofenster zu schnippen, kann für nachfolgende Motorradfahrer im Wortsinn brandgefährlich werden. Darauf weist der Automobilclub von Deutschland (AvD) hin.

"Wenn die brennende Kippe beispielsweise in den Overall oder den Helm des Fahrers gerät, kann das zu ernsthaften Verletzungen führen", sagt Herbert Engelmohr vom AvD. Außerdem bestehe dabei stets das Risiko, dass der Biker die Kontrolle über die Maschine verliert, wenn er versucht eine brennende Zigarette loszuwerden - unter Umständen lebensgefährlich für den Motorradfahrer. In der Regel muss, wer Kippen aus dem Autofenster wirft, mit bis zu 35 Euro Bußgeld rechnen.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.