Franzose im Angebot

Bugatti Chiron zu verkaufen – dieses Hypercar könnte zum Schnäppchen werden

Ein roter Bugatti Chiron mit Brandschaden
+
Dieser Bugatti Chiron hat durch einen Brand ordentlich was abbekommen – nun steht er zum Verkauf.

Für einen Bugatti Chiron muss man normalerweise tief in die Tasche greifen. Nun könnte man wohl relativ günstig zuschlagen – doch die Sache hat einen Haken.

West Palm Beach (USA) – Es gibt eine automobile Liga – da geht nicht mehr viel drüber. Zu dieser Klasse zählt sicherlich auch der Bugatti Chiron. Gerade einmal 500 Exemplare des 16-Zylinder-Hypercars werden gebaut. Doch nicht nur die geringe Stückzahl lässt den Besitz einer solchen automobilen Preziose sehr unwahrscheinlich werden, sondern in erster Linie natürlich der Preis. Der Nettopreis für einen neuen Chiron liegt bei 2,4 Millionen Euro – inklusive Steuern dementsprechend mehr. Nun hat ein US-Portal einen Bugatti Chiron im Angebot, der deutlich günstiger werden dürfte – allerdings ist er auch „etwas“ reparaturbedürftig.

„Etwas“ ist dabei leicht untertrieben. Das Fahrzeug, das das US-Portal für Fahrzeugauktionen Copart momentan im Angebot hat, hat ganz offensichtlich einen schweren Brandschaden. Was genau kaputt ist, verrät die Website nicht – doch die Fotos zeigen, dass der exklusive Franzose schwer gelitten hat. Die Flammen schlugen den Spuren nach zu urteilen offenbar aus dem linken vorderen Kotflügel. Das Heck scheint auf den ersten Blick unbeschädigt – und hier sitzt ja das Herz des Boliden: der 1.500 PS starke W16.
Um den Schätzpreis des Bugatti Chiron mit Brandschaden herrscht allerdings Verwirrung, wie 24auto.de berichtet.*

*24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.