Voilà: Der Citroen DS4

+
Dynamisch -  Citroën feiert die Weltpremiere des DS4:  Ein höher gelegtes Coupés mit vier Türen.

Paris - Auf dem Pariser Automobilsalon feiert Citroën die Weltpremiere des DS4: Ein höher gelegtes Coupés mit vier Türen.

Der DS4 ist 4,27 Meter lang, 1,81 Meter breit und hat eine Höhe von 1,53 Metern. Das Coupé bietet drei vollwertige hintere Sitzplätze, die durch perfekt in der Linienführung verborgene Seitentüren zugänglich sind, einen großen Kofferraum sowie zahlreiche Ablagen.

Der Citroën DS4. verfügt über eine Panorama-Windschutzscheibe, die ein Sichtfeld von 45 Grad nach oben freigibt. Zusammen mit der leicht erhöhten Karosserie optimiert sie die Sicht nach draußen und erleichtert das Fahren gerade im Stadtverkehr.

Der neue Citroën DS4

Der neue Citroen DS4

Um nicht bei sehr starker Sonneneinstrahlung geblendet zu werden, verfügen Fahrer und Beifahrer jeweils über einen ausziehbaren Sonnenschutz mit klappbaren Sonnenblenden. Der Kunde kann bei den Sitzen zwischen fünf Lederkombinationen, darunter auch zweifarbigen, wählen.

Im höchsten Ausstattungsniveau sind das Armaturenbrett, die Seitenverkleidungen und die Vordersitze mit genarbtem Leder in „Bracelet“-Finish (= Uhrarmband) bezogen. Die Mitte der Sitzpolster erinnert tatsächlich an das Lederarmband einer Armbanduhr, wogegen die Ränder der Sitzflächen mit Nähten verziert sind.

Zur Markteinführung wird das neue Modell der DS-Linie über die beiden Dieselmotorisierungen HDi 110 und HDi 160 verfügen, die der Euro-5-Norm entsprechen und serienmäßig mit Partikelfilter ausgerüstet sind: Der kleinere Diesel wird auf Wunsch als e-HDi auch mit Stop & Start-System sowie Bremsenergierückgewinnung ausgeliefert. Des Weiteren wird es für den DS4 drei Euro-5-Benzinmotoren im Programm haben, die der Kooperation mit BMW entspringen: VTi 120, THP 150 und den neuen THP 200. Letzterer basiert auf dem 1,6 Liter-Motor und leistet 147 kW / 200 PS. Das maximale Drehmoment von 275 Newtonmetern liegt bei 1700 Newtonmetern an. Der CO2-Ausstoß beträgt 149 Gramm je Kilometer.

Alle Motoren treiben über handgeschaltete oder automatisierte 6-Gang-Getriebe die Vorderräder an. großen Wert legte Citroën beim DS4 auf die Geräuschdämmung.

Das Ausstattungsangebot umfasst unter anderem ein Audiosystem mit integrierter Software für Raumklang sowie Massagesitze für Fahrer und Beifahrer mit elektrisch verstellbarer Lordosenstütze in der Rückenlehne. Dazu kommen weitere Möglichkeiten zur individuellen Konfiguration des Fahrzeugs. So hat der Fahrer die Wahl zwischen vier polyphonen Tonwelten (Classic, Crystal Symphony, Jungle Fantasy, Urban Rythmik) für die Warn- und Signaltöne, zwischen drei unterschiedlichen Strömungsintensitäten der Klimaanlage (sanft, mittel, stark) und verschiedenen Farbnuancen (von weiß bis blau) für das Kombiinstrument.

 Häufig genutzte Bedienelemente für die Fahr- und Komfortfunktionen können betätigt werden, ohne dass die Hände vom Lenkrad genommen werden zu müssen, und sie sind dank der Hintergrundbeleuchtung der Piktogramme selbst nachts sofort erkennen.

Der Citroën DS4 verfügt außerdem über Nebelscheinwerfer vorne mit statischem Abbiegelicht, einen Toten-Winkel-Assistenten und einen auch bei stehendem Fahrzeug programmierbaren Geschwindigkeitsregler/-begrenzer.

 (ampnet/jri)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.