Dacia-SUV

Der Duster im Alltagstest: Alles, was man braucht

+
Ob der Dacia Duster hält, was er verspricht, haben wir erprobt.

Nach wie vor ist der Dacia Duster das günstigste SUV am deutschen Markt. Mehr Auto brauche es auch nicht, sagt die Werbung. Ob das stimmt, haben wir erprobt.

  • Der Dacia Duster ist und bleibt das günstigste SUV am deutschen Markt.
  •  Wir wollten testen, ob das nun ein Verzicht auf vier Rädern ist und wie man mit dem Renault-Derivat unterwegs ist.
  • Dazu stand uns ein Duster in der Version Prestige dCi 115 4WD zur Verfügung.

Das leistet der Motor des Dacia Duster

Dass der 116 PS starke Vierzylinder-Diesel mit dem 1.480 Kilogramm schweren SUV nicht vehement losgaloppiert, ist zu erwarten. Aber der Motor zieht insgesamt doch recht gut, wir haben es bis locker über 180 km/h geschafft. Dann gibt’s allerdings volle Dröhnung. Die sechs Gänge müssen dabei fleißig geschaltet werden, was aber problemlos vonstatten geht. Die Bremsen verrichten ihre Aufgabe tadellos.

Dacia Duster: Ein einfaches Konzept

An das einfache Konzept des Autos gewöhnt man sich sehr schnell, vieles ist selbsterklärend und man muss sich vor dem Losfahren nicht erst durch eine dicke Bedienungsanleitung kämpfen. Der Duster ist erfreulich klar und übersichtlich, trotzdem muss man auf Assistenzsysteme, Touchscreen, Tempomat und auch ein bisserl Chrom-Zierrat bei der von uns gefahrenen Version nicht verzichten.

Beim Dacia Duster erklärt sich vieles von selbst.

Viel Plastik, wenig Dämmung beim Duster

Dass relativ viel Hartplastik verwendet wird, ist nachvollziehbar, ärgerlich ist, dass es teilweise nicht sauber entgratet und damit scharfkantig ist. Gespart wird auch an der Geräuschdämmung, was einen auf der Autobahn freiwillig auf Vollgas verzichten lässt. Gewöhnungsbedürftig ist die Fernbedienung fürs Radio, die rechts am Lenkrad sitzt und obendrein den Start-Stopp-Knopf verdeckt.

Auch interessant: Das steckt hinter dem Erfolg des SUV-Phänomens Dacia Duster.

Dacia Duster: Der Preis ist heiß

Der Grundpreis für die von uns gefahrene Ausstattungsversion Prestige beträgt 19.100 Euro. Mit ein paar Extras (u.a. Leder, Technikpaket, Sitzheizung und Klimaautomatik) kostet unser Testwagen 21.120 Euro. Übrigens sind gebrauchte Duster relativ wertstabil. Der Verbrauch lag im Schnitt bei rund sechs Litern Diesel auf 100 Kilometer.

Fazit zum Dacia Duster: Viel Auto, wenig Image

Der Dacia Duster hat im Grunde alles, was man braucht und in der von uns gefahrenen gut ausgestatteten Version auch etliche sinnvolle und angenehme Extras. Wer mit dem Image der Marke leben kann, muss nicht mehr Geld für ein SUV ausgeben.

Lesen Sie auch: Der Mitsubishi L200, ein Pick-up für Asphalt-Cowboys.

vp 

Warnleuchten im Auto und was sie bedeuten

Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Plötzlich blinkt und leuchtet es im Cockpit! Die Symbole und Kontrolllichter am Armaturenbrett zeigen an, ob dem Auto technisch etwas fehlt. Allerdings, ist es wichtig zu wissen, was die Lämpchen bedeuten. Hier die wichtigsten Kontrollleuchten im Auto: © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Motoröldruck zu niedrig. Motor abstellen. Ölstand prüfen und gegebenenfalls nachfüllen - hilft aber nicht immer. Meist muss der Wagen in eine Werkstatt geschleppt werden. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Ölmangel, Ölstand überprüfen und nachfüllen - sonst droht Motorschaden. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Anschnallzeichen: Einer oder einige der Fahrgäste sind nicht angeschnallt. Das Symbol leuchtet auch auf, wenn eine schwere Tasche auf dem Sitz steht. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme bei der Stromversorgung: Generator defekt oder eine elektrische Verbindung unterbrochen. Motor nicht ausschalten und zur nächsten Werkstatt. NICHT weiterfahren bei elektrischer Servolenkung (Lenkkraftunterstützung kann ausfallen) oder gerissener Keilriemen (Motor kann überhitzen). © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme mit der Bremse. Brennt dieses Licht auch bei gelöster Handbremse, droht große Gefahr. Zu wenig Bremsflüssigkeit oder die Beläge sind bis aufs Metall runter. Sofort anhalten und Pannendienst rufen. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Motor ist überhitzt. Kühlwasser reicht nicht mehr. Anhalten und abkühlen lassen. Danach unbedingt in die Werkstatt. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Reifendruckkontrollsystem meldet zu niedrigen Reifendruck. Eventuell harmlos, wenn das Symbol nach dem Reifenwechsel leuchtet (fehlende Kalibrierung) - mehr in der Betriebsanleitung. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Störung im Rückhaltesystem. Funktionsversagen des Airbags/ Gurtstraffers bei Unfall möglich - sofort in die Werkstatt. Symbol leuchtet auch bei deaktiviertem Beifahrerairbag (wg. Kindersitz).  © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Bremsbeläge sind abgefahren und sollten demnächst erneuert werden. Weiterfahren möglich. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm) ist aktiv - oft auf nassen und vereisten Straßen. Vorsichtig lenken, keine Vollbremsung machen und Fuß vom Gas nehmen. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme mit der Motorsteuerung. Der Schadstoffausstoß kann erhöht sein. Symbol leuchtet auch, wenn die Lambdasonde defekt ist oder ein Marder ein Kabel beschädigt hat. Umgehend in die nächste Werkstatt fahren. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Nebelschlussleuchte ist eingeschaltet. In Deutschland nur erlaubt, wenn die Sicht durch Nebel geringer als 50 Meter ist. © ADAC

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.