Lodgy-Nachfolger

Dacia Jogger: Sieben Sitze und SUV-Optik zum Billigpreis

Fahraufnahme eines Dacia Jogger
+
Der Dacia Jogger ersetzt mit dem Lodgy und dem MCV gleich zwei Modelle.

Dacia plant den Großangriff auf die Kompaktklasse: Der Jogger bietet eine rustikale Offroad-Optik und jede Menge Platz.

Mioveni (Rumänien) – Mit dem Jogger bringt Dacia so etwas wie eine Eier legende automobile Wollmilchsau auf den Markt. Das muss der Crossover auch sein, denn er ersetzt mit dem Lodgy und dem Logan MCV gleich zwei etablierte Modelle. „Mit dem Jogger erfindet Dacia das siebensitzige Familienfahrzeug neu“, erklärt Dacia-Chef Denis Le Vot. Sieben Sitze? Bei solchen Zahlen denkt man unweigerlich an monströse US-amerikanische Vans. Allerdings ist der Dacia Jogger lediglich 4,55 Meter lang. „Der Jogger kombiniert die Länge eines Kombis mit der Geräumigkeit eines Vans und dem Aussehen eines SUV“, erklärt Produktmanagerin Andrea Guinea die Erfolgsformel. Und das Ganze für einen Startpreis von rund 15.000 Euro.
Mit welchen Antrieben der Dacia Jogger antritt, verrät 24auto.de.*

Mit einem Radstand von 2,90 Metern und einer Höhe von 1,63 Metern soll die Raumgleichung aufgehen. Eine erste Sitzprobe kann das belegen: Die dritte Reihe ist nicht nur für die F-Jugend geeignet, auch Erwachsene mit 1,85 Metern Körpergröße finden Platz. Eine Fahrt von München nach Hamburg wird zwar nicht das reinste Vergnügen, aber Kurzstrecken sind allemal drin. Wenn man nur zu zweit unterwegs ist, passen 1.819 Liter in den Kofferraum. Bei fünf Sitzen sind es 565 Liter und bei Vollbestuhlung 160 Liter. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.