Das etwas andere Extra: Reisemobil mit Orgel an Bord

+
Spezialanfertigung für einen Musikliebhaber: Jürgen Landsberg, Geschäftsführer der Fahrzeugmanufaktur TSL, zeigt auf der Reisemesse CMT ein Reisemobil mit Orgel an Bord. Foto: Marijan Murat

Stuttgart (dpa/tmn) - Saunen, Sonnendecks oder ein Whirlpool sind in Luxus-Reisemobilen kein allzu außergewöhnlicher Kundenwunsch. Anders sieht es da schon mit einer Orgel aus.

Der Auftraggeber ist geheim, er dürfte aber ein großes Faible für Musik haben: In dem ungewöhnlichen Reisemobil, das die Manufaktur TSL auf der Reisemesse CMT (17. bis 25. Januar) in Stuttgart ausstellt, ist eine Orgel mit drei Manualen eingebaut. Die Akustik in dem 11,65 Meter langen und 15 Tonnen schweren Gefährt dürfte zwar nicht ganz der eines Kirchenraumes entsprechen, aber das wird der Auftraggeber von einer Elektro-Orgel auch nicht erwarten.

Angefertigt wurde das Reisemobil nach Angaben von TSL-Geschäftsführer Jürgen Landsberg für einen Privatmann. In Serie geht das rund 570 000 Euro teure und 213 kW/290 PS starke Gefährt mit Chassis vom Lkw-Hersteller MAN wohl kaum.

TSL kann fünf bis zehn Fahrzeuge dieser Kategorie pro Jahr fertigen. Eine Orgel als Sonderwunsch ist selten - häufiger sind Saunen, Whirlpool oder ein Sonnendeck. 

Webseite zur CMT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.