Daumen hoch, Puls runter

Tipps für entspannteres Autofahren

+
Daumen hoch statt Mittelfinger: Mit freundlichen Gesten können Autofahrer zu einem entspannteren Straßenverkehr beitragen.

"Fahr' doch!" ist wohl einer der am häufigsten gebrüllten Sätze auf deutschen Straßen. Doch die Aggression im Auto muss nicht sein - wenn Fahrer drei einfache Tipps mehr beherzigen würden.

Hupen, Mittelfinger, Anschreien: Im Umgang miteinander verlieren Autofahrer mitunter jegliche Contenance. Mit einigen kleinen Tipps läuft es entspannter auf der Straße, wie der ADAC erklärt. Drei Beispiele:

Gesten

Daumen hochstrecken und beim Vorbeifahren freundlich nicken, wenn der andere einem in der engen Straße den Vortritt lässt. Beschwichtigend den Arm heben und sich damit entschuldigen, wenn man einen Fehler gemacht hat. Solche Gesten kommen immer gut an.

Kontrollblick

Auch wenn man im Recht ist - einfach losfahren ist die falsche Devise, wenn es dann kracht. Ein Kontrollblick vermeidet Unfälle. Will man einschätzen, ob der andere Autofahrer in die Einfahrt biegen möchte? Oder der Fußgänger vor mir über die Straße geht? Kurz Blickkontakt aufnehmen, und solche Fragen sind in der Regel beantwortet.

Frühstart

Der Puls steigt zwangsläufig, wenn man es eilig hat, aber die Fahrzeugkolonne nur im Schritttempo vorankommt. Um diesen Stress zu vermeiden, sollte man bei wichtigen Anlässen mehr Zeit für die Fahrt einplanen.

Um den Frust abzubauen, können Sie auch die schlechtesten Autofahrer online melden

Auch Beifahrer brauchen in einigen Situationen ganz schön starke Nerven. Doch ist es besser in kritischen Momenten nichts zu sagen und zu schweigen?

Autowäsche zum Entspannen

Schäumen, polieren und saugen - viele Männer entwickeln oft eine große Leidenschaft: die Autowäsche. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Männer bei der Autopflege Stress abbauen können.

Miss Tuning Kalender 2016 - Shooting in Berlin

Miss Tunning Kalender 2016
Der Potsdamer Platz in Berlin ist ein Muss für Hauptstadt-Touristen. Auch für die amtierende Miss Tuning Liane gehörte der Hot-Spot zum Sightseeing-Programm beim Shooting für den Miss Tuning Kalender 2016. © TUNING WORLD BODENSEE
Miss Tunning Kalender 2016
Im Filmpark Babelsberg ist der „Vulkan“ die perfekte Kulisse für den Shot mit einem brachial umgebauten BMW E30 320i. © TUNING WORLD BODENSEE
Miss Tunning Kalender 2016
Tiefer gelegt und auf dicken Schlappen - der VW Golf 7 GTD mit 210 PS von Sidney Industries zeigt Muskeln in der Kraftkammer „Berlin Strength“. © TUNING WORLD BODENSEE
Miss Tunning Kalender 2016
Kleine Tour mit einem Audi A4 Cabrio am Schiffbauerdamm gefällig? Der März im Miss Tunning Kalender 2016. © TUNING WORLD BODENSEE
Miss Tunning Kalender 2016
April: Mit dem VW Golf I zum Date in der Sonderbar im Dormero Hotel Berlin Ku’damm.  © TUNING WORLD BODENSEE
Miss Tunning Kalender 2016
März: Im Parkhaus am Gleisdreieck steht der Opel Kadett E von Jens Drebenstedt. © TUNING WORLD BODENSEE
Miss Tunning Kalender 2016
Für den Besuch im Nikolaiviertel nimmt Liane das Mercedes W114 Coupé.  © TUNING WORLD BODENSEE
Miss Tunning Kalender 2016
Fluchtwagen für eine heiße Agentin: der VW Käfer 1200 mit einem 245 PS starken 2,8 Liter Motor im Filmpark Babelsberg.  © TUNING WORLD BODENSEE
Miss Tunning Kalender 2016
August: Audi A3 8L parkt auf dem Oberdeck. © TUNING WORLD BODENSEE
Miss Tunning Kalender 2016
September: Sonnetanken mit dem Trabant. © TUNING WORLD BODENSEE
Miss Tunning Kalender 2016
Oktober: Gruselspaß mit dem VW T5 Multivan Halloween. © TUNING WORLD BODENSEE
Miss Tunning Kalender 2016
November: Ford Focus RS am Spreeufer im Stadtteil Treptow. © TUNING WORLD BODENSEE
Miss Tunning Kalender 2016
Dezember: Mercedes E500 Edel. © TUNING WORLD BODENSEE

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.