Detektive gegen Schrott-Taxen

+
Mit Hilfe von Detektiven will die Stadt Wien unfreundliche Taxifahrer und schrottreife Taxen von ihren Straßen verbannen.

Wien- Sie sind als Geschäftsleute unterwegs und haben zur Tarnung einen Trolly dabei. Ihre Mission: Unfähige Taxifahrer zu entlarven.

Die Stadt Wien will unfreundliche Taxifahrer und schrottreife Taxen von ihren Straßen verbannen. Mit Hilfe von Detektiven geht die Taxiinnung jetzt gegen Missstände und unfähige Fahrer vor. Ein Auftrag über 40 000 Euro sei ausgeschrieben, sagte ein Sprecher der Wirtschaftskammer Wien der Nachrichtenagentur dpa. Anfang Januar solle darüber entschieden werden, welche Detektei den Zuschlag erhält. „Im Anschluss wird das Detektivunternehmen mit seiner Arbeit beginnen und die Taxilenker bei unkorrektem Verhalten zur Anzeige bei den Behörden bringen.“

Der Taxitest 2011: Die Ergebnisse im Überblick

Der Taxitest 2011: Die Ergebnisse im Überblick

Nach mehreren Tests von ADAC und der Wiener Tourismusbehörde hatte es heftige Kritik an der Taxi-Zunft gegeben: Demnach sind viele Autos überaltert, dreckig oder stinken im Innenraum. Klimaanlagen seien selten und Kreditkarten würden nicht immer akzeptiert. Zudem beklagten die Tester mangelnde Englisch-Kenntnisse der Fahrer - in einer Stadt, in der große internationale Behörden wie die OPEC oder die Atomenergiebehörde IAEA ihren Sitz haben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.