Autoshow NAIAS in Detroit: Protzen statt kleckern

+
Detroit 2012: Premieren auf der Autoshow NAIAS in (9. - 22.1.2012). Hier präsentiert sich der Mercedes-Benz SL.

Das Motto auf der diesjährigen Auto Show in Detroit steht zwar im Zeichen der Bescheidenheit, doch ein bisschen Show kann kaum schaden. Unser Redakteur Simon Neutze ist in den Flieger gestiegen und hat erste Bilder gesendet.

Lesen Sie mehr dazu:

Detroit 2012: Ford-Fusion Premiere

Weltpremiere: Mercedes zeigt Hybird E-Klasse

Schnörkelloser Supersportler: Der neue SL

Das neue Porsche 911 Carrera Cabrio

Vorfreude auf das Frühjahr: Der Mini-Roadster kommt

Während den Herstellern in den Vorjahren noch die Rezession in den Knochen steckte, ist nun alles auf Wachstum ausgerichtet. Die Verkaufszahlen im wichtigen nordamerikanischen Markt sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen; selbst die gebeutelten US-Autobauer schreiben wieder Gewinne.

Nichts deutet mehr auf die Insolvenzen von General Motors und Chrysler im Sommer 2009 hin oder die zwischenzeitlichen finanziellen Schwierigkeiten bei Ford. Die bedeutendste Branchenmesse des Kontinents öffnet am heutigen Montag ihre Pforten.

Elektro-Käfer, neuer SL und Riesen-Pickups: Eindrücke der Detroit Auto Show

NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Auf der Detroit Auto Show können... © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
...die Besucher natürlich vor allem typisch amerikanischen PS-Monstern... © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
...unter die Haube gucken. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
So zum Beispiel dem 2012 Chevrolet Silverado... © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
...oder dem neuen Cadillac AST. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Obwohl die asiatischen Hersteller in den USA auch mit ihren sparsamen Modellen viel Erfolg haben, bedienen sie ebenso den PS-hunrigen Markt - zum Beispiel mit dem 2012 Toyota Tundra Double Cab. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Und auch die "German Automakers" wie VW... © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
...dürfen in Detroit nicht fehlen. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Am Stand der Wolfsburger konnte man unter anderem den neuen CC aus der Nähe betrachten. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Sportlich geduckt: eine Studie des US-Herstellers Chevrolet. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Großes Interesse gab es beim Heimspiel des Autobauers Chrysler... © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
...der den Dodge Dart vorstellte, der ab 2013 bei den US-Händlern stehen soll. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Dodge hofft, mit vielen Multimedia-Spielereien bei den Kunden punkten zu können. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
 © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Dank dem großen Erfolg der Detroit Red Wings in der US-Eishockeyliga NHL... © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
...trägt Detroit neben dem Spitznamen "Motor City" auch den Namen "Hockey Town". © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
In Detroit erstmals zu sehen: der zweisitzige Mini Cooper Roadster. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Eine gute Lichtshow gehört bei einer Automesse natürlich zum Pflichtprogramm. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Chevrolets neuer Sonic RS... © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
...dürfte auch bald in Europa zu sehen sein, ... © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
... dann aber als Aveo. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
 © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Außerdem präsentiert Chevrolet... © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
...neben der Studie Tru 140 S... © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
...auch den neuen Spark. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Spaß muss sein: ein Fahrsimulator auf der NAIAS. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Die Aura der amerikanischen Muscle-Car-Tradition... © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
...wollen Chevrolet und der US-Tuner Mopar... © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
...mit dem Dodge Charger Redline R/S einfangen. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Elektro-Käfer: Die VW-Führung präsentierte die Studie E-Bugster...  © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
...die neben einem Elektromotor auch mit einem Kohlefaserdach ausgestattet ist. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Auch die Pressekonferenz der Wolfsburger zog viele Interessierte an. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Schließlich gab es dem E-Bugster auch die Studie Jetta Hybrid zu sehen. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
In der deutschen Heimat wird der Jette eher wenig geliebt. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
In den USA hingegen zählt die Stufenheck-Limousine schon lange zu VWs Bestsellern. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Ein bisschen Luxus... © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
...muss sein, dachte sich Porsche, und präsentierte das neue 911 Cabrio. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Dürfte bald als Mondeo in Deutschland zu sehen sein: der neue Ford Fusion. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Ob die in den USA verfügbare Fusion-Motorenvielfalt auch... © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
...in Europa angeboten wird, ist noch offen. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
 © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Schnell und leicht: Mercedes präsentierte... © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
...den neuen SL. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
 © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
 © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
 © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
 © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
 © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
 © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
 © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Fit für den Skiurlaub: Der Audi Q3... © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
...in der Sonderedition Vail. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
 © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
 © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Viel Aufmerksamkeit... © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
...zog auch Volvos XC60-Studie auf sich, mit dem die Schweden einen Elektromotor an der Hinterachse mit einem Benzinmotor an der Vorderachse verbinden. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Die Schweden erhoffen sich davon einen Erfolg... © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
...auf dem Diesel-unfreundlichen US-Markt. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Ein Diesel-Hybrid auf Basis des V60 für Europa... © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
...ist für den kommenden Herbst angekündigt. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Für 2013 angekündigt: der Hyundai Veloster Turbo. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
 © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Bietet Platz für zwei Elektroräder... © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
...und soll umweltbewusste Städter ansprechen: der Smart for-us. © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
  © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
 © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
... © HNA/Neutze
NAIAS 2012 - Eindrücke der Detroit Auto Show
Der Mini-Pick-Up... © HNA/Neutze

Die Autokonzerne haben sich ihren Messeauftritt einiges kosten lassen. Selbst der schwächste der „Detroit Three“, Chrysler, ist mit einem aufwendigen Stand vertreten. Die Handschrift des neuen Mehrheitseigners Fiat ist dabei unübersehbar: Bistro-Tische und Plexiglas-Barhocker bringen italienisches Flair in den kühlen Norden der Vereinigten Staaten. Auch Kleinwagen vom Typ Fiat 500 sind zu sehen, gleichberechtigt mit riesigen Pick-up-Trucks der US-Marke Ram.

Die größten Messeauftritte haben General Motors und Ford. Das übergroße Logo der GM-Massenmarke Chevrolet ist dabei schon vom anderen Ende der Halle zu sehen, in der sich die gesamte Auto Show abspielt. Die Opel-Mutter rückt daneben vor allem ihre Premiummarke Cadillac ins Scheinwerferlicht, die mit dem neuen Einstiegsmodell ATS den deutschen Rivalen die Kunden abspenstig machen soll. BMW und Mercedes waren im vergangenen Jahr die Premiumkönige in den USA und auch Audi legte kräftig zu.

Während die im US-Markt starken japanischen und südkoreanischen Hersteller eher schlichte Stände aufgebaut haben, lassen es die deutschen Konzerne krachen. Sie haben im vergangenen Jahr bei den Verkäufen in Nordamerika kräftig zugelegt und wollen den guten Lauf fortsetzen. Mini sticht dabei mit der Präsentation seines neuen Roadster heraus. Der kleine Flitzer hängt an der Wand des Stands.

Auffällig ist, dass die in den USA so beliebten Pick-up-Trucks und Geländewagen auf der Messe unterrepräsentiert sind. Sie haben im vergangenen Jahr mehr als die Hälfte der Gesamtverkäufe von 12,8 Millionen Stück ausgemacht. Auf den Ständen zeigen aber selbst die für ihre Dickschiffe bekannten US-Konzerne vor allem Pkw. Auch BMW stellt keineswegs einen SUV in den Mittelpunkt, sondern seine Hybrid- und Elektroautos.

Steigende Spritpreise und höhere Umweltauflagen, so das Kalkül der Hersteller, wird künftig immer mehr Amerikaner zu einem kleineren Modell greifen lassen. Die Messe läuft bis zum 22. Januar.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.