Weltpremiere in Detroit 2013

Der neue Mini John Cooper Works Paceman  

+
Extrem sportlich: Der neue Mini John Cooper Works Paceman.

Mit einer großen Heckklappe und einem fettem Turbomotor möchte Mini auf dem US-Markt punkten: Der neue John Cooper Works Paceman feiert Premiere auf der Autoshow in Detroit. Hier die ersten Fotos:

Mit dem Pacemann vergrößter Mini seine John Cooper Familie. In dem neuem Dreitürer steckt Rennsport Know-how. Der 1, 6 Liter Turbomotor leistet 218 PS und prescht aus dem Stand in 6,9 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht Spitze 226 km/h. Dabei verbraucht der Mini-SUV mit serienmäßigem Allradantrieb laut Mini 7,4 Liter. Rekuperation und ein Start-Stopp-System sollen zum Spritsparen beitragen.

Optisch kommt der über vier Meter Flitzer ziemlich dynamisch daher. Der John Cooper Works Paceman verfügt über ein 10 Milimeter tiefergelegtes Sportfahrwerk, ein Aerodynamik-Kit mit Front- und Heckspoilern, Sport-Abgasanlage und 18-Zoll-Leichtmetallräder.

Im Innenraum kann das für John Cooper Works Modelle typische Sportwagen-Ambiente auf Wunsch ergänzt werden.

Weltpremiere feiert der Mini John Cooper Works Paceman auf der Autoshow in Detroit (14. bis 27. Januar 2013), doch soll er bereits im März zu den Händlern rollen. Preise für den Mini John Cooper Works Paceman sind noch nicht bekannt.

Große Klappe! Mini John Cooper Works Paceman

Große Klappe! Mini John Cooper Works Paceman

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.