Aktionen und spannende Modelle

Überraschungen bei Dörge

Ein gutes Gefühl: Wer Wert auf hohe Sicherheitsstandards legt, erhält bei den Modellen von Volvo

Auto-Dörge präsentiert die Marke Volkswagen auf der NOM MOT auch in diesem Jahr wieder mit einem besonderen Auftritt. Diesmal unter dem Motto „Kleiner up! auf großer Tour 2012“. ein Kleiner ganz groß Der up! ist zwar klein, zeigt sich aber ganz groß.

Ein intelligentes Raumsystem verschafft ihm in seinem Inneren ungeahnten Platz und auch äußerlich muss er sich alles andere als verstecken. Bei den Profis am Auto-Dörge- Stand ist jeder herzlich willkommen, denn im Info- Kubus von VW werden wieder diverse Aktionen stattfinden, um die Welt von Volkswagen spannend darzustellen. Verschiedene Quiz- und Schätzspiele, ein Glücksrad und Probefahrtanmeldungen werden an diesem Wochenende organisiert und angeboten. Zudem werden die neuesten Fahrzeuge wie der up! und der Passat Alltrack zum Probesitzen bereitstehen. Das Team von Auto-Dörge freut sich auf reges Interesse möglichst vieler Besucher und heißt diese jetzt schon herzlich willkommen. Günstiger City-Floh Auch der kleine Mii von Seat ist erstmals auf der NOM MOT. Der City-Floh wird zu einem Einstiegspreis von 8890 Euro zuzüglich Überführungskosten zu haben sein. Auch der neue Seat Ibiza wird am Stand gezeigt. Also, auf zum Stand des Autohauses Dörge am Münster – es lohnt sich

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.