EICMA 2010: Honda zeigt die CBR 250 R

+
EICMA 2010: Honda stellt die CBR 250 R vor

Honda wird auf der Mailänder Motorradmesse EICMA (2.-7.11.2010) als Neuheit eine 250er vorstellen.

Die vollverkleidete CBR 250 R verfügt über einen komplett neu entwickelten Einzylindermotor und Combined ABS. Die Honda CBR 250 R leistet 19,4 kW / 26 PS bei 8500 Umdrehungen in der Minute. Das maximale Drehmoment von 23 Newtonmetern liegt bei 7000 Touren an. Der Motor soll besonders effizient sein, so dass der 13-Liter-Tank nach Herstellerangaben Reichweiten von über 350 Kilometer ermöglicht.

EICMA 2010: Die CBR 250 R von Honda

EICMA 2010: Die CBR 250 R von Honda

Das Chassis besteht aus einer Brückenkonstruktion aus Stahl. Die vordere Telegabel hat einen Standrohrdurchmesser von 37 Millimetern. Die Hinterradschwinge stützt ein Pro-Link-System mit progressiver Hebelwirkung über ein Zentralfederbein ab. Als erste 250er verfügt die CBR serienmäßig über Hondas Kombibremssystem Combined ABS.

Die Maschine wiegt vollgetankt 166 Kilogramm, hat eine niedrige Sitzhöhe (784 mm) und eine sportliche Ergonomie, die trotzdem hohe Alltagstauglichkeit bieten soll. Die Anzeigeninstrumente bestehen aus einem multifunktionalen Digitalcockpit, geschaltet wird über ein 6-Gang-Getriebe.

(ampnet/jri)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.