Ende des Aufschwungs? Auto-Rabatte ziehen kräftig an

Autokäufer in Deutschland können sich wieder auf satte Rabatte freuen. Im September lag die Zahl der massiven Aktionen auf Rekordniveau.

Das geht aus einer aktuellen Studie des Center Automotive Research (CAR) hervor, die dem „Handelsblatt“ vorab vorliegt. Zurzeit gebe es 53 offene Rabattaktionen mit teilweise über 20 Prozent Preisvorteil. Inklusive der nicht beworbenen Aktionen erreichte das Rabattniveau im September den höchsten Stand seit März 2010.

Spitzenreiter bei den Nachlässen sind vor allem Importeure. Fiat, Citroën, Renault, Honda sowie Chevrolet locken mit den größten Preisabschlägen. Wer jedoch eher ein deutsches Fabrikat sucht, kann auch hier fündig werden. Nachlässe auf einzelne Modelle von mehr als zehn Prozent sind drin. (arnet)

Rubriklistenbild: © auto-reporter.net

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.