Erste Bilder vom Mercedes SLK Roadster

+
Das neue Traum-Cabrio mit Glasdach: Der neue Mercedes SLK Roadster.

Es ist ein Auto, das Träume weckt. Mercedes hat sein neues Cabrio mit Hartdach enthüllt. Es ist die dritte Generation des neuen SLK Roadster und hat ein absolut cooles Detail.

Der neue Slk Roadster von Mercedes ist mit einem tollen Extra zu haben: Der himmeloffenen Roadster verwandelt sich auf Knopfdruck in wenigen Sekunden in ein Coupé mit festem Dach. Diesmal ist das Highlight ein Glasdach, dass sich per Knopfdruck hell oder dunkel schalten kann (gegen Aufpreis).

Mercedes: Die ersten Bilder vom SLK Roadster

Mercedes: Die ersten Bilder vom SLK Roadster
Sportlich und doch leicht - Mercedes Benz enthüllt seinen neuen SLK Roadster. Es ist die dritte Generation des Hartdach-Cabrios. © Mercedes
Mercedes: Die ersten Bilder vom SLK Roadster
Tolles Detail: Diesmal ist das Highlight ein Glasdach, dass sich per Knopfdruck hell oder dunkel schalten kann (gegen Aufpreis). © Mercedes
Mercedes: Die ersten Bilder vom SLK Roadster
Zunächst stehen drei Modell zur Verfügung: Vom SLK 200 mit 184 PS, (6,1 Liter, 142 g CO2 pro Kilometer) bis zum SLK 350 mit 306 PS (7,1 Liter;167 g CO2 pro Kilometer). © Mercedes
Mercedes: Die ersten Bilder vom SLK Roadster
Den Spurt von 0 auf 100 km/h absolviert der Genügsame in 7,0 Sekunden. Als Spitzengeschwindigkeit erreicht er 237 km/h (handgeschaltet 240 km/h). © Mercedes
Mercedes: Die ersten Bilder vom SLK Roadster
Die Rohbaustruktur des neuen SLK wurde weiter verfeinert. So sind jetzt die Motorhaube und die Kotflügel aus Aluminium gefertigt. © Mercedes
Mercedes: Die ersten Bilder vom SLK Roadster
Ab 38.675 Euro ist der neue Mercedes SLK Roadster im Frühjahr zu haben.  © Mercedes
Mercedes: Die ersten Bilder vom SLK Roadster
Mercedes: Die ersten Bilder vom SLK Roadster © Mercedes
Mercedes: Die ersten Bilder vom SLK Roadster
Mercedes: Die ersten Bilder vom SLK Roadster © Mercedes
Mercedes: Die ersten Bilder vom SLK Roadster
Mercedes: Die ersten Bilder vom SLK Roadster © Mercedes
Mercedes: Die ersten Bilder vom SLK Roadster
Mercedes: Die ersten Bilder vom SLK Roadster © Mercedes

Den SLK gibt es zunächst in drei Modellen:

Der SLK 200 mit 184 PS ist der sparsamste Roadster in seinem Segment. Mit dem weiterentwickelten, optionalen Siebengang-Automatikgetriebe 7G-Tronic Plus verbraucht er lediglich 6,1 Liter Superbenzin auf 100 Kilometer (das entspricht 142 g CO2 pro Kilometer). Den Spurt von 0 auf 100 km/h absolviert der Genügsame in 7,0 Sekunden. Als Spitzengeschwindigkeit erreicht er 237 km/h (handgeschaltet 240 km/h).

SLK 250 entwickeln aus 1796 Kubikzentimeter Hubraum 135 kW (184 PS) beziehungsweise 150 kW (204 PS). Den Spurt von 0 auf 100 km/h absolviert der Genügsame in 7,0 Sekunden. Als Spitzengeschwindigkeit erreicht er 237 km/h (handgeschaltet 240 km/h).

Das neue Traum-Cabrio soll im Frühling auf den Markt kommen.  Die Preise SLK 200 BlueEFFICIENCY: 38.675 Euro, SLK 250 BlueEFFICIENCY: 44.256,10 Euro, SLK 350 BlueEFFICIENCY: 52.300,50 Euro.

Quelle: Mercedes/ ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.