Erstes Seat-SUV startet unter 20 000 Euro

+
Die spanische Volkswagen-Marke hat ihr erstes SUV enthüllt, den Kompaktwagen Ateca. Foto: Nicolas Blandin

Neuland für Seat: Der spanische Autobauer bietet im Sommer zum ersten Mal einen SUV an. Der Fünftürer mit Allradantrieb startet bei 20 000 Euro.

Genf (dpa/tmn) – Die spanische Automarke Seat bringt ihr erstes SUV in Stellung. Gezeigt wird der Ateca auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage vom 3. bis 13 März). Der Vorverkauf beginnt im Frühjahr, in den Handel kommt das Auto im Juli, teilte der Hersteller mit.

Die Preise starten bei 19 990 Euro für den kleinsten Benziner. Als Diesel wird der Ateca mindestens 23 190 Euro kosten. Das spanische Kompakt-SUV ist 4,36 Meter lang. Sein Gepäckraum fasst laut Seat 510 Liter, bei Allradversionen reduziert er sich auf 485 Liter. Einstiegsmotor ist ein Dreizylinder-Benziner mit einem Liter Hubraum und 85 kW/115 PS.

Als zweiter Benziner steht ein 1,4 Liter großer Vierzylinder mit 110 kW/150 PS in der Liste. Drei Diesel von 85 kW/115 PS bis 140 kW/190 PS erweitern das Angebot. Auf Wunsch sind Allradantrieb und Doppelkupplung lieferbar. Die Verbrauchswerte nach Norm liegen laut Seat bei 4,3 bis 6,2 Litern (CO2-Ausstoß: 112 bis 143 g/km).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.