Kompakter SUV

Erwischt: Welches Automodell steckt hinter diesem Erlkönig?

Dieser Erlkönig dreht schon länger seine Runden: Auch über die Weihnachtsfeiertage wurde er auf den Straßen gesichtet. Welches Modell steckt dahinter?

Schon im August wurden die ersten Modelle dieses Erlkönigs gesichtet - seitdem war das Fahrzeug regelmäßig auf den Straßen zu sehen und zahlreiche Menschen ergatterten Schnappschüsse des Prototypen. Unter der Tarnfolie versteckt sich kein geringerer als der neue Audi Q3, der voraussichtlich für 2018 geplant ist.

Zweite Generation des Audi Q3: Das sind die Neuerungen

Der Vorgänger des Q3 kam bereits 2011 auf den Markt und wurde dort erfolgreich aufgenommen. Nach dem Facelift 2014 folgt aber nun die zweite Generation des Audi. Kompakte SUV werden immer beliebter und erfreuen sich hoher Absatzzahlen. Deshalb verwundert es kaum, dass auch die Ingolstädter Anschluss halten möchten.

Optisch erinnert der neue Q3 an einen kleineren Q5, hat aber dank seiner Front auch Ähnlichkeiten zum zukünftigen Audi A1. Im Innenraum wird vermutlich eine aktuelle Infotainment-Generation ihren Platz finden - außerdem wird der Kofferraum aller Wahrscheinlichkeit nach von 356 Liter auf 400 Liter Volumen wachsen.

Passend dazu: Erst vor kurzem drehte ein anderer Erlkönig seine Runden - es handelt sich um einen Sportflitzer.

Audi Q3: Preissteigerung unvermeidlich

Der neue Q3 dürfte preislich selbst in den Basismodellen die 30.000 Euro-Marke knacken - Ausstattungspakete werden in Zukunft ebenfalls teurer. Das Modell könnte schon im Juni 2018 der Öffentlichkeit vorgestellt werden und vielleicht Ende des Jahres schon bei den Händlern stehen, wie das Online-Portal Autobild.de vermutet.

Video: Audi Prologue auf der CES Las Vegas

Sehen Sie sich hier den Audi A7 Sportback-Prototypen an.

Von Franziska Kaindl/Video: Glomex

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Rubriklistenbild: © Screenshot Instagram / pics_of_audi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.