Abgasauflagen für 2020

CO2-Grenzwerte: EU-Staaten einigen sich

+
Die EU-Staaten haben sich auf Klimavorgaben für Neuwagen ab dem Jahr 2020 geeinigt.

Der monatelange Streit der EU um die künftigen Abgasauflagen für Neuwagen ist beendet. Die Abgasauflagen für Neuwagen ab dem Jahr 2020 stehen jetzt fest.

Die EU-Botschafter nahmen am Freitag in Brüssel einen Kompromiss an, der den Autobauern mehr Zeit für die Erfüllung der europäischen CO2-Normen lässt, wie EU-Diplomaten mitteilen. Demnach stimmte auch der deutsche Vertreter für die neue Regelung, die in dieser Woche mit Vertretern des Europaparlaments ausgehandelt worden war.

Die Neuverhandlung mit den Abgeordneten war notwendig geworden, nachdem eine frühere Einigung auf Druck Deutschlands nicht zustande kam. Die Bundesregierung hatte einen Beschluss im Sommer in Sorge um die deutsche Autoindustrie auf den letzten Drücker gestoppt.

Der nun verabschiedete Kompromiss sieht vor, dass der Grenzwert von 95 Gramm CO2-Ausstoß pro Kilometer nicht schon 2020 erreicht wird. Stattdessen müssen ihn dann nur 95 Prozent der Neuwagen erreichen, erst ab 2021 gilt er für alle.

Mehr zum Thema:

Streit um CO2-Grenzwerte bald beendet?

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.