Experte: Opel-Schlagzeilen schrecken Käufer ab

+
Ab 2015  soll der Opel Astra nur noch im Ausland gefertigt werden.

Die Zukunft des Bochumer Opel-Werks ist weiter unklar. Doch die unablässigen Spekulationen schaden, warnen Experten. Die langen Diskussionen schreckt Käufer ab.

Die anhaltenden Spekulationen über Lohnkürzungen und Werksschließungen beim angeschlagenen Autobauer Opel schrecken nach einer Analyse zunehmend potenzielle Käufer ab. Der Opel-Marktanteil in Deutschland sei in den ersten vier Monaten des Jahres auf einen historischen Tiefpunkt von 7,0 Prozent gesunken, berichtete das Center Automotive Research (CAR) an der Universität Duisburg-Essen.

Kult Klassiker: Opel Manta und Ascona A

40 Jahre Opel Manta
Kult Klassiker aus den 70ern: Der Opel Manta und der Ascona A. Hier der Opel Manta A, Luxus, 1970-1975. © Hersteller
40 Jahre Opel Manta
"Der Tag, an dem der Manta kommt." Im September 1970 stellt Opel das neue Sport-Coupé am Timmendorfer Strand der Presse vor. Bis zur Ablösung durch den Manta B werden 498 553 Einheiten des Manta A gebaut. © Hersteller
40 Jahre Opel Manta
Topmodell der Baureihe ist der Manta GT/E: Es ist der erste Opel der über eine elektronische Einspritzung verfügt. Der 1,9 Liter-Einspritzmotor des GT/E leistet 105 PS. © Hersteller
40 Jahre Opel Manta
Das Beste zum Schluss. Rund 850 Einheiten des Manta "Black Magic" werden 1975 verkauft. Sportfahrwerk und Recaro-Sitze gehören genauso zum Serienumfang wie der 105 PS starke 1,9-Liter-Motor des Manta GT/E. © Hersteller
40 Jahre Opel Manta
Topmodell der neuen Ascona-Baureihe, welche die Lücke zwischen Kadett und Rekord schoss, war der Ascona 1,9 S. Inklusiver Radlaufchrom, Nebelscheinwerfer und Stahlsport-Felgen. © Hersteller
40 Jahre Opel Manta
Lust und Last: Der gut ausgestattet Ascona Voyage ist der erste Vertreter des Luxus-Kombi-Segments und tritt weniger als Transporter denn als Freizeit.Mobil und Lifestyle-Laster für junge Familien an. © Hersteller
40 Jahre Opel Manta
Walter Röhrl und Jochen Berger siegen bei sechs von acht EM-Läufen und gewinnen auf Ascona A die Rally-Europameisterschaft 1974 mit der maximal möglichen Punktzahl von 120 Zählern. © Hersteller
40 Jahre Opel Manta
Opel Manta B, CC, Berlinetta, 1975-1988 © Hersteller
40 Jahre Opel Manta
Opel Manta B, Luxus, 1975-1988 © Hersteller

„Dabei ist dieses Ergebnis noch geschönt“, betonte CAR-Leiter Ferdinand Dudenhöffer. „42 Prozent der Opel-Zulassungen wurden von Händlern und dem Hersteller selbst getätigt.“ Ohne diese taktischen Tageszulassungen, mit denen Fahrzeuge anschließend mit hohen Rabatten verkauft werden, sei der Marktanteil in Deutschland sogar auf 5,8 Prozent geschrumpft. Damit agiere der einstige VW-Konkurrent inzwischen auf Augenhöhe mit Skoda (5,2 Prozent) und deutlich hinter Ford (6,9 Prozent).

„Ein derart hoher Einbruch ist auch die Auswirkung der Opel-Kommunikationspolitik. Die Käufer sind verunsichert“, sagte Dudenhöffer. Eine Marke, die hart und unbarmherzig wirke, werde im Markt abgestraft. Opel gehört zum US-Autoriesen General Motors (GM), der umfangreiche Sparmaßnahmen bei dem verlustreichen Autobauer plant.

„Je länger Opel seine (...) "Verhandlungen" mit der Drohkulisse von Werkschließungen fortsetzt und je länger Opel in den täglichen Schlagzeilen steht, umso schwieriger wird es für GM, die Marke in die Zukunft zu führen“, sagte Dudenhöffer. Der deutliche Verlust bei den Marktanteilen zeige, dass das Management der Marke übel mitspiele.

dpa

Die schönsten Opel von einst

Die schönsten Opel von einst

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.