Facelift 2016

Porsche tauft den Boxster und Cayman um

+
Porsche 718 Boxster und Porsche 718 Cayman.

Porsche verpasst dem Boxter und Cayman 2016 ein Facelift und dazu einen neuen Namen. Aber das ist noch nicht alles. Die zweitürigen Mittelmotorsportwagen bekommen auch einen neuen Motor.  

Beide Modellvarianten bekommen die neue Typenbezeichung 718: 718 Boxster und 718 Cayman. 718 Boxster und 718 Cayman rücken optisch und technisch weiter zusammen. 

In Zukunft wird der Roadster preislich über dem Coupé liegen, schreibt Porsche in der Pressemitteilung. Vorbild dafür ist der große 911-Bruder. 

Das Herz der kleinen Baureihe soll , laut Porsche, ein starker Vierzylinder-Boxermotoren mit Turboaufladung sein. Bisher war hinter den Sitzen ein Sechszylinder-Boxer-Motor eingebaut.

Mit dem neuen Namen verweisen die Stuttgarter auf die Geschichte: In den 50er Jahren setzte sich ein Porsche 718 mit seinem Vierzylinder-Boxermotor gegen die Konkurrenz im Rennen durch. Beim 24 Stunden-Rennen in Le Mans 1958 sicherte sich der 718 RSK mit seinem 142 PS-starken Vierzylinder sogar einen Klassensieg.

Seit 2013 ist übrigens die dritte Generation des Porsche Boxster (Typ 981) auf dem Markt, da wird es wohl Zeit etwas zu ändern.

Traum-Duo: Porsche Boxster GTS und Cayman GTS

ml

 


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.