Totalschaden

Fahrer ist beim Pinkeln - Neuwagen rollt in Fluss

+
Teure Pinkelpause: Neuwagen rollt von ganz allein in Fluss.

Eine kleine Pipi-Pause kommt einem Autofahrer in Ostfriesland nun teuer zu stehen. Dabei hatte der Mann nur eine Kleinigkeit beim Parken seines Wagens vergessen. 

Er hatte nämlich die Handbremse nicht angezogen und seinen Neuwagen zum Pinkeln verlassen - das kommt einem Autofahrer nun teuer zu stehen: Der Mann hat sich in Ostfriesland am Ufer der Ems erleichtert und dabei zusehen müssen, wie sein vier Wochen alter Wagen währenddessen in den Fluss rollte. 

Der 69-Jährige hatte sein Fahrzeug am späten Mittwochabend an einem ehemaligen Fähranleger in Leer abgestellt, wie die Feuerwehr in der Nacht zum Donnerstag mitteilte. Während er pinkelte, rollte das Auto die stark abschüssige Straße hinunter und landete im Wasser. Etwa sieben Meter vom Ufer entfernt versank es bis zum Dach. Mit einem Stahlseil musste die Feuerwehr den völlig kaputten Wagen wieder an Land ziehen.

Übrigens: In der Schweiz sollten sich Autofahrer eine Pinkelpause auf der Autobahn verkneifen. Saftige Strafzettel drohen. 

Diese Park-Unfälle sind absolut verrückt

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.