Falsche Polizisten kontrollieren Autobahn

+
Falsche Polizisten geschnappt ( Archivbild).

Dilettantischer geht es kaum noch: Angetrunken und in Jogginghose haben zwei falsche Polizisten versucht, Autos zu kontrollieren. Und das mitten auf der Autobahn.

Nur die Kelle war echt, wie die Ermittler am Mittwoch in Frankfurt mitteilten. Die beiden 30 und 31 Jahre alten Männer wurden schließlich am Frankfurter Autobahnkreuz festgenommen.

Ein Fahrer hatte Verdacht geschöpft, als ihn die beiden am späten Dienstagabend auf der Autobahn Köln-Würzburg (A3) auf den Standstreifen lotsten. Die Täter öffneten die hintere Beifahrertür, schauten ins Wageninnere und unterhielten sich in einer fremden Sprache. Der 50-Jährige flüchtete mit seinem Auto und verständigte die echte Polizei.

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Beamte der Autobahnpolizei entdeckten die beiden angeblichen Kollegen kurz darauf auf dem Standstreifen der Autobahn. Als die Männer die echten Polizisten bemerkten, versuchten sie, die Kelle und eine Stabtaschenlampe wegzuwerfen. Ganz in der Nähe hatten die Täter das private Auto eines Polizisten abgestellt, das in Mainz gestohlen worden war. Aus dem Fahrzeug stammten Kelle und Taschenlampe. Die Ermittler prüfen, ob mehrere merkwürdige Polizeikontrollen in Mainz auch auf das Konto der Männer gehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.