EIMCA 2017

Fantic bringt Zweitmarke Caballero

Caballero 125 Flat Track.
1 von 3
Caballero 125 Flat Track.
Fantic 125 Motard.Performance.
2 von 3
Fantic 125 Motard.Performance.
Fantic 125 Enduro Casa.
3 von 3
Fantic 125 Enduro Casa.

Fantic wird im Mai oder Juni seine auf der EICMA vorgestellte Zweitmarke Cabellero auf den Markt bringen. Zwei Modell sind geplant.

Die geplanten Modelle Flat Track und Scrambler sind für die 125er-Klasse neuartige Konzepte. Außerdem wird es eine Softenduro geben. Die Leichtkrafträder werden von einem Minarelli-Motor (Yamaha) angetrieben. Eine 250er und eine 500er sollen in Planung sein.

Bereits auf dem Markt sind die Leichtkrafträder Fantic Enduro und Motard nach Euro-4-Norm. Sie werden als Zweisitzer mit 17-Zoll-Rädern (Motard) sowie 21- und 18-Zoll-Rädern (Enduro) produziert. Die Modelle sind jeweils in drei Varianten erhältlich. Die preiswertere Performance ist mit Telegabel und Stahlrohrschwinge bestückt, während die Casa als mittlere Variante über USD-Gabel und Alu-Schwinge verfügt. Mit der Competizione bietet Fantic eine nochmals höherwertigere Ausführung an. Die Preise beginnen bei 4475 Euro.

Den Direktvertrieb der Fahrzeuge aus Italien übernimmt in Deutschland und Österreich die Moto Assistance GmbH aus Hennef. 

ampnet/jri

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Die neue Mercedes A-Klasse Limousine im Fahrtest
Der neue Baby-Benz bietet deshalb nicht nur Platz und Prestige sondern vor allem Pixel und Pep. Doch er hat starke …
Die neue Mercedes A-Klasse Limousine im Fahrtest
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos
Mit Laserpistolen und Radarfallen macht die Polizei Jagd auf Temposünder. Dabei kommt es auch zu ungewöhnliche …
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.