Farbe für den Liebling: Der neue Fiat Punto

+
Fiat Punto erstmals mit TwinAir

Ein bisschen hier und ein bisschen da: Fiat hat seinen Punto überarbeitet. Neben einem neuen Look haben die Italiener dem Modell auch neue Motoren verpasst.

So ist dieses Jahr auch das Zweizylinder-Twinair-Aggregat mit 85 PS verfügbar. Durchschnittsverbrauch von 4,2 Liter pro 100 Kilometer (kombiniert) und CO2-Emissionen von 98 g/km.

Zur Einführung des ab sofort erhältlichen Modelljahrgangs 2012 wird der Punto Easy 1.2 mit 69 PS zum Aktionspreis von 9.990 Euro angeboten (gültig bis Ende März). Er bietet unter anderem Lederlenkrad, Navigationssystem und Bluettooth-Freisprechanlage sowie CD-Radio und einen höhenverstellbaren Fahrersitz.

Der neue Fiat Punto

Der neue Fiat Punto

Äußerlich ist der neue Jahrgang durch den in Wagenfarbe lackierten Stoßfänger mit integrierten Blinkleuchten und die Hauptscheinwerfer mit abgedunkelten Einfassungen zu erkennen. Gemeinsam mit dem tiefschwarzen Kühlergrill in Wabenoptik prägen sie die Front. Außerdem wurde die Anordnung des Markenlogos geändert. Dazu kommen die neuen Karosseriefarben Glam Rock Blau, TipTap Rot, Lyrical Grau und Lemon Grün (exklusiv für den Twinair).

Auto-Medienportal.Net/Fiat/ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.