In 6,1 Sekunden auf 200

Ferrari SF90 Stradale: Video zeigt brutale Beschleunigung – schneller als offiziell angegeben

Ferrari SF90 Stradale fahrend
+
Offiziell schafft der Ferrari SF90 Stradale den Sprint auf 200 km/h in 6,7 Sekunden.

Ein YouTube-Video zeigt die sehr kurzweilige, weil brachial schnelle Beschleunigung des Ferrari SF Stradale auf Tempo 200. Der Verdacht: Der Stradale kann es noch schneller, als Ferrari angibt.

München – Der Ferrari SF90 Stradale ist der erste Plug-in-Hybrid der Italiener. Die ersten Exemplare des mindestens 417.00 Euro teuren Serien-Supersportwagen* sind inzwischen bei den Kunden. Seinen Namen hat er wie auch der aktuelle Formel-1-Bolide „Ferrari SF90“ zum Anlass des neunzigsten Geburtstag der Scuderia Ferrari bekommen.

Ein Video auf YouTube zeigt jetzt die brachiale Beschleunigung des stärksten Serien-Ferrari aller Zeiten. Wir haben mit der Stoppuhr nachgemessen und sind überrascht: Der SF90 Stradale ist augenscheinlich noch schneller als Ferrari zugibt*. *24auto.de ist Teil des Ippen Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.