Silvester

Feuerwerk nur originalverpackt im Auto transportieren

+
Nach dem Silvester-Einkauf: Feuerwerks-Fans sollten ihre Raketen und Knallkörper am besten im Kofferraum ihres Autos transportieren - und in der Originalverpackung lassen.

Die letzten Tage im Jahr gehören dem Feuerwerks-Geschäft. Wer die Raketen und Böller im Auto transportiert, sollte dabei einiges beachten. Unter anderem, dass er auf das Rauchen besser verzichtet.

Silvesterfeuerwerk liegt im Auto am besten im Kofferraum. Um die Sicherheit noch zu erhöhen, kann man eine Decke darüberlegen, erklärt der Auto Club Europa (ACE).

"Sie schützt vor Funken und stellt absolut sicher, dass es sich nicht entzündet", erläutert Constantin Hack vom ACE. Das Feuerwerk darf nur originalverpackt transportiert werden. Die Verpackungen müssen unbeschädigt und verschlossen sein, ergänzt Klaus Gotzen vom Verband der pyrotechnischen Industrie (VPI).

Wer mit dem Auto Feuerwerk einkaufen fährt, sollte es mit der Menge nicht übertreiben. Bei mehr als 50 Kilogramm Silvesterfeuerwerk müssen Autofahrer einen Feuerlöcher mit zwei Kilo Löschpulver an Bord haben, erklärt der VPI-Experte. Beim Fahren sollte man in diesem Fall unbedingt aufs Rauchen verzichten. Silvesterfeuerwerk kann in diesem Jahr vom 29. bis 31. Dezember gekauft werden.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.