Retro-Italiener

Das ist der neue Fiat 500

Der neue Fiat 500 2015
1 von 10
Kleiner Retro-Italiener geht in die zweite Runde: Das ist der neue Fiat 500.
Der neue Fiat 500 2015
2 von 10
Besonders an der Front ist der neue Fiat 500 von seinem Vorgänger zu unterscheiden. 
Der neue Fiat 500 2015
3 von 10
Der neue Fiat 500 ist 3,57 Meter lang (plus zwei Zentimeter), 1,63 Meter breit und 1,49 Meter hoch. 
Der neue Fiat 500 2015
4 von 10
Am Heck leuchten neue Rückleuchten.
Fiat 500 Cockpit
5 von 10
Das Cockpit im neuen Fiat 500.
Der neue Fiat 500 2015
6 von 10
Der neue Fiat 500 C.
Der neue Fiat 500 2015
7 von 10
Der neue Fiat 500 ist 3,57 Meter lang (plus zwei Zentimeter), 1,63 Meter breit und 1,49 Meter hoch. 
Der neue Fiat 500 2015
8 von 10
Mit einer umgeklappten Rückbank lässt sich der Gepäckraum von 185 auf 550 Liter Volumen erweitern.
Der neue Fiat 500 2015
9 von 10
Das ist der neue Fiat 500.

Das ist neu beim Fiat 500 (2015): Zum 50. Geburtstag hat der Hersteller seinen Fiat 500 überarbeitet. An Front und Heck zeigt der kleine Italiener, was er noch mit der Ikone aus den 50er Jahren gemeinsam hat.

Acht Jahre nach seinem Debüt gibt es nun einen neuen Fiat 500. Da jedoch die Herzen nach wie vor für den alten Cinquecento aus dem Jahr 1957 schlagen, haben es alle Nachfolger verdammt schwer. So kommen der Fiat 500 sowie der Fiat 500 C natürlich nicht ohne eine optische Hommage an den historischen Fiat aus. Für den unverzichtbaren Retro-Look versuchen die Italiener beim neuen Fiat 500, an den runden Scheinwerfern irgendwie festzuhalten. Diese sind zwar jetzt oval, aber wirken - zum Glück - immer noch rund. Für die veränderte Form hat Fiat sogar eine Erklärung parat: die polyelliptischen Module leuchten die Straße besser aus. Daneben sind die Blinker in den oberen Scheinwerfern untergebracht.

Auch die Zusatzscheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht und Fernlicht sind neu. Übrigens, wenn es dann dunkel ist, bleibt das Tagfahrlicht an. Die trapezartigen Rückleuchten sind gewagt, aber das ist auch gut so. Nebelrückleuchten und Rückfahrscheinwerfer sind dafür im Stoßfänger untergebracht.

Auch der Innenraum ist aufgewertet worden. Serienmäßig hat der Fiat 500 sieben Airbags, Fünf-Zoll-Display im Cockpit, USB-Anschlüsse und Multifunktionstasten am Lenkrad  (Basis-Ausstattung Pop ab 12.250 Euro) an Bord.

Der neue Fiat 500 ist 3,57 Meter lang (plus zwei Zentimeter), 1,63 Meter breit und 1,49 Meter hoch. 

Zum Marktstart haben Käufer die Wahl zwischen dem Zweizylinder-Benziner TwinAir in zwei Leistungsstufen - 85 PS (63 kW) oder 105 PS (77 kW) - und dem Vierzylinder-Benziner 1,2 Liter 8V mit 69 PS (51 kW) Leistung. Das Sechsgang-Getriebe wird per Hand oder mit Automatik geschaltet.

Spritsparmeister ist der 85-PS-Motor, der laut Fiat mit im Schnitt 3,8 Litern auskommen soll. Später will Fiat noch einen weiteren Turbobenziner und einen Turbodiesel anbieten.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Opel Kapitän: Die Stilikone feiert ihren 80. Geburtstag
Er ist eine ganz große Nummer in der Opel-Historie. Denn der Kapitän war nicht nur 42 Jahre das Flaggschiff, er hatte …
Opel Kapitän: Die Stilikone feiert ihren 80. Geburtstag
Heiße Schlitten, starke Frau: Das ist die neue Miss Tuning - hier sind die Bilder
Nur 1.500 Stück vom begehrten Kalender stehen zum Verkauf. Wir zeigen Ihnen die hübsche Miss Tuning und die heißesten …
Heiße Schlitten, starke Frau: Das ist die neue Miss Tuning - hier sind die Bilder

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.