Auto-Abo

Flatrate für Porsche: Revolution in Automobil-Branche?

+
Einmal zahlen und so viel Porsche fahren, wie man möchte? Das ist jetzt möglich.

Eine Flatrate fürs Porschefahren? Ist jetzt Realität: Ein neues Konzept ermöglicht es Fahrern, eine monatliche Summe zu zahlen - und mehrere Modelle zu fahren.

Klingt für Auto-Liebhaber fast zu schön, um wahr zu sein: Im US-amerikanischen Atlanta wird aktuell eine Idee getestet, bei der Fahrer eine bestimmte Summe pro Monat zahlen und dafür mehrere Modelle von Porsche fahren dürfen. Ganz nach ihrem Belieben.

Pilotprojekt: Wird die Porsche-Flatrate ausgebaut?

Die Kosten sollen sich pro Monat auf bis zu 3.000 US-Dollar belaufen, also rund 2.500 Euro. Immer noch ein ziemlicher Batzen Geld also. Bei der Porsche-Flatrate handelt es sich um einen Testlauf. "Das Pilotprojekt startet in Atlanta, weil das Experience Center von Porsche dort sitzt. Auch der Partner, mit dem wir das Projekt zusammen anbieten, ist vor Ort", erzählt eine Sprecherin von Porsche Digital gegenüber dem Portal Businessinsider. "Der Pilot wird jetzt zunächst anlaufen, dann werden wir uns anschauen, wie das Angebot von den Kunden angenommen wird und dann wird es eventuell ausgeweitet."

Seit November können Kunden in Atlanate den "Porsche Passport" buchen. Der ermöglicht ihnen, so viel Porsche zu fahren, wie sie möchten - und das mit wechselnden Modellen. Das Abo könne monatlich abgeschlossen werden, wie es von Seiten des Unternehmens heißt, und ermögliche häufige Fahrzeugwechsel, unbegrenzte Kilometerleistung und On-Demand-Zugriff auf bis zu 22 verschiedene Porsche-Modelle.

In der Porsche-Flatrate enthalten sind:

  • Kfz-Steuer
  • Fahrzeuganmeldung
  • Versicherung
  • Wartung
  • Aufbereitung
  • Lieferservice

"Als Teil unserer Kernstrategie möchten wir unseren Kunden den Wunsch erfüllen, unsere Sportwagen auf völlig neue Arten zu erleben", so Klaus Zellmer, Vorsitzender des Vorstandes von PCNA. "Mit dem Porsche Passport bieten wir unseren Kunden jetzt eine einfache und flexible Lösung für Fahrvergnügen auf Knopfdruck."

Auch interessant: Warum ist das Zündschloss beim Porsche eigentlich links?

sca

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Wer welches Auto fährt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.