Umgebauter F-100

E-Antrieb statt V8: Ford-Oldtimer soll Lust auf Stromer machen

Der Ford F-100 Eluminator
+
Schwer zu glauben – doch dieser Ford F-100 wird von einem Elektromotor angetrieben.

Der Pick-up Ford F-100 ist als Vorläufer des Bestsellers F-150 in den USA eine wahre Legende. Auf besonderen Wunsch gibt es ihn nun auch mit E-Antrieb.

Dearborn (USA) – Auf den ersten Blick sieht der helle US-Pick-up aus, wie ein ganz normaler Ford F-100 aus dem Jahr 1978. Okay, er ist augenscheinlich nicht mit dem originalen Fahrwerk unterwegs und der Zustand ist trotz der mehr als 40 Jahre auf dem Buckel der von einem Neuwagen. Dass dieser F-100 keinen Auspuff trägt und am linken vorderen Kotflügel eine Ladeklappe hervorlugt, dürfte kaum jemandem beim Erstkontakt auffallen. Doch gerade deshalb ist dieser Ford F-100 der Custom Baureihe eine echte Schau und natürlich wird er elektrisch angetrieben – mit der Technik des erst jüngst vorgestellten Ford Mustang Mach-E GT Performance.
Der verbaute E-Motor ist für Bastler ab sofort erhältlich – was er kostet, verrät 24auto.de.*

Unter der großen Motorhaube gibt es neben einem kleinen Ladeabteil allerhand Kabel und einen der beiden Elektromotoren zu bestaunen – doch keine Spur von einem brummenden V6 oder gar einem bassigen V8-Benziner. Die beiden Elektromotoren an Vorder- und Hinterachse leisten gemeinsam stattliche 356 kW / 480 PS und ein opulentes Drehmoment von bis zu 860 Nm. Normalerweise wurde die von 1973 bis 1980 produzierte 100er-Serie des Ford F von V6- und V8-Triebwerken mit bis zu 7,5 Liter Hubraum angetrieben. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.