Pick-up

Ford frischt den Ranger auf

+
Modellpflege: Der Ford Ranger bekommt ein neues Frontdesign, effizientere Motoren und eine aufgewertete Ausstattung.

Ford hat den Ranger überarbeitet. Wie der Hersteller mitteilt, kommt der Pick-up Anfang 2016 mit modernisiertem Karosseriedesign, komfortablerer Ausstattung und effizienteren Motoren zu den Händlern.

Update vom 27. März 2015: Was muss eigentlich beim Reifenwechsel beachtet werden? Und gilt die Regel für die Winterreifen überhaupt noch - von Oktober bis Ostern? In unserem Do-it-yourself-Guide beantworten wir die wichtigsten Fragen.

Von außen ist das Facelift-Modell unter anderem am großen trapezförmigen Kühlergrill und den markanteren Scheinwerfern zu erkennen. Das Cockpit des Ranger hat Ford in Richtung Pkw weiterentwickelt. Neu ist unter anderem das Infotainmentsystem mit 8-Zoll-Touchscreen.

Dazu kommen Fahrerassistenten wie Spurverlassenswarner, adaptiver Tempomat und Einparkhilfe. Das Rangieren soll eine elektrische Servolenkung erleichtern. Das Fahrwerk wurde den Unternehmensangaben zufolge optimiert.

Bei den Motoren werden Kunden die Wahl zwischen zwei Dieseln in insgesamt drei Leistungsstufen haben: Stärkstes Triebwerk ist ein 3,2 Liter großer Fünfzylindermotor mit 147 kW/200 PS, darunter rangiert ein Vierzylinder, der aus 2,2 Litern Hubraum wahlweise 96 kW/130 PS oder 118 kW/160 PS schöpft. Im Vergleich zum aktuellen Modell soll der aufgefrischte Ranger bis zu 15 Prozent weniger Sprit verbrauchen.

An Getrieben bietet Ford eine Handschaltung und eine Automatik mit jeweils sechs Gängen. Neben den Allradmodellen soll es den Ranger auch weiterhin als Hecktriebler geben. Zu Preisen macht Ford noch keine Angaben, aktuell geht es bei 26 716 Euro los.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.