Ford ruft fast halbe Million Autos zurück

+
Ford ruft fast halbe Million Autos zurück

Washington -Verlust der Bremsflüssigkeit und Schäden bei der Elektronik - Ford ruft fast eine halbe Million Autos in den USA zurück. Doch dei Autos sind fast alle älteren Datums.

Ford stößt mitten in der laufenden Auto Show in Detroit einen großen Rückruf an: Fast eine halbe Million Wagen im Heimatmarkt USA müssen in die Werkstätten, um technische Probleme zu beheben. Die Autos sind älteren Datums.

Bei 244.500 Geländewagen vom Typ Escape kann Bremsflüssigkeit austreten und Schäden in der Elektronik verursachen; bei 205.900 Minivans der Typen Ford Freestar und Mercury Monterey droht ein Bauteil im Antrieb zu versagen, was den Wagen abrupt lahmlegen würde.

Die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA gab die Rückrufe am Mittwoch in Washington bekannt. Betroffen sind beim Escape die Modelljahre 2001 und 2002, bei den Minivans die Modelljahre 2004 und 2005.

Weltpremieren in Detroit 2012

Weltpremieren in Detroit 2012

Der Rückruf ist insofern peinlich, als in Detroit gerade die größte Branchenmesse Nordamerikas läuft mit 735 000 Besuchern im vergangenen Jahr. Noch bis zum 22. Januar können Autofans die Neuheiten der heimischen und ausländischen Hersteller besichtigen. Auch die deutschen Autokonzerne, die in Nordamerika mit hohen Zuwachsraten glänzen, sind vertreten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.