250 PS! Ford testet den Focus ST-Prototyp

+
Ford testet sein sportliches Highlight der Focus-Reihe: den Focus ST.

Für den letzten Feinschliff ist jetzt eine Flotte von insgesamt 60 Focus ST ist auf Autobahnen, dem Nürburgring in Deutschland, aber auch auf amerikanischen Freeways unterwegs.

Ford testet sein sportliches Highlight der Focus-Reihe, den Focus ST mit dem 2,0-Liter-EcoBoost-Vierzylinder-Motor mit Benzindirekteinspritzung und Turboaufladung und einer Leistung von 184 kW / 250 PS unter realen Bedingungen. Eine Flotte von insgesamt 60 Focus ST absolviert gegenwärtig Tests auf den Autobahnen und dem Nürburgring in Deutschland, aber auch auf amerikanischen Freeways. Dabei erhält vor allem das Fahrwerk den letzten Feinschliff.

Lesen Sie mehr:

Detroit: Ford Focus unter Strom

Neuer Ford Focus: Das Auto hat seinen Preis

Ein Kompakter für die Welt

Zuvor war bei der Entwicklung des Autos nahezu jedes Bauteil bis zur Belastungsgrenze gebracht worden, um es dann konsequent weiter zu verbessern. Der neue Focus ST ist das erste Sportmodell von Ford, das auf der neuen, globalen C-Plattform basiert. Im Zuge der globalen „ONE Ford“-Strategie wird es den Focus ST erstmals nicht nur in Europa, sondern gleichzeitig auch in Asien und Nordamerika geben. Die Markteinführung des Focus ST ist im kommenden Jahr.

(ampnet/nic)

Ford Focus - Limousine und Fünftürer

Ford Focus: Die neuen Drei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.