Franzose witzelt im Internet über Blitzer

+
Menschlicher Blitzer: Der französische Künstler Rémi Gaillard steht in einem YouTube Video verkleidet am Straßenrand.

Bei fiesen Blitzern verstehen Autofahrer keinen Spaß. Grund genug für einen Franzosen sich über Radarfallen lustig zu machen. Und das mit Erfolg. Das Video im Internet ist ein Hit. 

Verkleidet als menschliches Blitzgerät steht der Franzose am Straßenrand. Die übergroße Radarfalle macht auf vorbeifahrenden Autos mächtig Eindruck: Meist bremsen die Fahrzeuge ab. Doch dann verfolgt der Blitzer auf zwei Beinen, die vermeintlichen Temposünder.

Autofahrer, Hobbyflieger oder Traktorlenker - der Humor des französiche Aktionskünstler Rémi Gaillard kennt kein Pardon. Nur als die Polizei in seine Mega-Radarfalle fährt, ist es mit dem Spaß vorbei. Doch sehen Sie selbst sein "Radar" - Video auf YouTube.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.