Der Frühling kommt

+
Die Temperaturen steigen: Wenn der Frühling kommt, ist es Zeit von Winter- auf Sommerreifen zu wechseln.

Schlotter-Temperaturen, Eiseskälte, Frost-Warnungen? Das ist alles Schnee von gestern – denn jetzt kommt endlich der Frühling. Die Temperaturen steigen mit jedem Tag und wenn im Frühjahr die Tage länger werden, stellt der Körper den Hormonhaushalt um.

 Alle Zeichen stehen auf Wechsel: Es werden verstärkt Endorphin, Testosteron und Östrogen ausgeschüttet – was dazu führt, dass dem Fahrzeug nun gebührende Aufmerksamkeit geschenkt wird. Unser liebster Freund auf vier Rädern muss für die wärmere Jahreszeit fit gemacht werden – der Reifenwechsel steht an.

Geringerer Rollwiderstand

Reinigen, pflegen und „aufhübschen“ reichen nicht aus. Experten empfehlen, insbesondere Technik und Reifen des Fahrzeugs zu überprüfen. Winterreifen sollten nun den an die wärmere Jahreszeit optimal angepassten Sommerreifen weichen. Sommerpneus erzeugen mit ihrer etwas härteren Gummimischung und aufgrund ihres Profils einen geringeren Rollwiderstand und helfen so Kraftstoff zu sparen.

Was die Fitness angeht: Ihre volle Funktionstüchtigkeit können die Sommerspezialisten nur dann entfalten, wenn sie noch tipptopp in Schuss sind und über ausreichend Profiltiefe verfügen. (mso)

PDF der Sonderseite Kfz im Frühjahr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.